Kontrollstelle soll Unfälle verhindern

Foto: Phuket Gazette
Foto: Phuket Gazette

PHUKET: Um den sich häufenden Unfällen am Patong Hill entgegenzuwirken, plant Phukets Gouverneur Norraphat Plodthong, einen dauerhaften Checkpoint einzurichten, an dem sowohl Fahrzeuge als auch ihre Lenker auf ihre Fahrtauglichkeit überprüft werden sollen.

Vorgesehen ist eine Führerschein- und Alkoholkontrolle, erklärte Norraphat auf einer jüngsten Sitzung der Provinzverwaltung. Das Amt für Landtransport (DLT) wurde beauftragt, einen Umsetzungsplan auszuarbeiten, den bestmöglichen Standort für die Kontrollstelle in Erfahrung zu bringen und sicherzustellen, dass keine Straßenschäden zu Unfällen führen können.

Auf der abschüssigen Straße kam es in der Vergangenheit immer wieder zu schweren Unfällen mit Todesfolge. So verunglückte am Patong-Hügel erst vor wenigen Wochen ein Tourbus mit 30 Chinesen an Bord, wobei eine Motorradfahrerin von dem Fahrzeug erfasst und getötet wurde (DER FARANG berichtete).

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Comments

For independent topics please send a readers letter to us. General Comment Discussion

* required fields
Jürgen Franke 07/08/2017 14:51
Für den Patong Hill ist ein Lotzendienst
erforderlich. (Kapitäne dürfen auch nicht in jeden Hafen dieser Welt einlaufen.). Der Patong Hill ist offensichtlich so speziell, dass nicht jeder Mensch, der im Besitz eines Fahrerlaubnis ist, diese Strecke bewältigen kann. Als sofortige Maßnahme sollten jedoch die Leitplanken verstärkt und erhöht werden, denn der verunfallte Bus wurde glücklicherweise von einem Graben abgehalten, bevor er den Abhang runtergestürzt wäre. Die oben besprochenen Maßnahmen werden sicherlich keinen positiven Einfluß auf die Unfallhäufigkeit haben.
Bruno Haag 07/08/2017 11:32
Laecherlich...Todesfalle Patong Hill
So, die Gouverneurin von Phuket meint mit einem "Checkpoint" sollen die vollgestopften Busse mit Chinesischen Touristen vor dem Patong Hill geprueft werden ? Wie stellt sich die Dame die ja in Patong aufgewachsen ist vor ? Hunderte von Bussen warten dass die Bremsen und Papiere von Polizei Beamten kontrolliert werden bevor Sie den Todeshuegel erklimmen und wieder die extrem gefaehrliche Strasse hinunterfahren ? Wo bitte ist der Platz fuer so einen grossen Kontrollcheck ? Da kein Tunnel geplant ist gibt es doch noch eine Loesung: die Strasse muss breiter, in der Mitte mit Betonschranken und mit einem speziellen Belag ausgestattet werden. Bauzeit, ca. 6-12 Monate. In dieser Zeit nur Motorraeder und PW Einspurig ueber den Patong Hill. Alles Busse vom Airport muessen ueber Surin & Kamala nach Patong umgeleitet werden, und alle Busse von Phuket Town und dem Sueden von Phuket via Kata, Karon nach Patong bis das Kunstwerk steht. Uebrigens gestern Sonntagabend, 6. August um ca. 21:00 habe ich als Motorradfahrer einen schweren Unfall mit einem Bus (was sonst !) in einer Boeschung und Tuk Tuk mit verletzten Personen auf der Patong Hill Strasse gesehen. Wie ich schon vor ein paar Wochen voraussagte, der Patong Hill wird (leider) noch viele Todesopfer fordern.