Zusammenarbeit überschreitet Grenzen

Thailändisch-myanmarische Freundschaft gewürdigt

Foto: Phuket Gazette
Foto: Phuket Gazette

PHUKET: Beim 31. Treffen des „Thai Myanmar Regional Border Committees (RBC)“ im Patong Resort & Spa bekräftigten Thailand und Myanmar ihre Freundschaft und einigten sich auf eine weiterhin enge Zusammenarbeit.

„In der Vergangenheit haben sich Thailand und Myanmar stets gegenseitig bei grenzüberschreitenden Problemen geholfen und der Grund für das heutige Treffen ist die Sicherstellung der Fortsetzung der Kooperation zur Stabilität. Das Wichtigste ist, wir möchten Konflikte jeglicher Art entlang unserer gemeinsamen Grenze lindern“, erklärte Lt. Gen. Vijak Siribansop, Armeechef der Region 3, nach dem Treffen der „Phuket Gazette“.

Dem General folgend, beschränkt sich die Zusammenarbeit jedoch nicht ausschließlich nur auf Grenzprobleme, sondern umfasst auch gesellschaftliche und wirtschaftliche Belange sowie Angelegenheiten im Gesundheitswesen, Unterdrückung illegaler Rauschmittel, Waffen, Menschenhandel und Terrorismus. Die Legalisierung von Gastarbeitern ist ein weiteres Ziel, um die Lebensqualität der Menschen auf beiden Seiten der Grenze zu erhöhen.

Abschließend lobte Lt. Gen. Vijak das freundschaftliche Verhältnis und den intensiven diplomatischen Austausch zwischen beiden Ländern, weshalb er optimistisch in die Zukunft schaue.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Comments

For independent topics please send a readers letter to us. General Comment Discussion

* required fields

No comments found. Be first to write a comment.