Zwei Tote, zwei Verletzte bei Flugzeugabsturz

Foto: The Sunday Nation
Foto: The Sunday Nation

PHUKET: Ein Motorschaden soll den Absturz eines Kleinflugzeuges verursacht haben, bei dem zwei Menschen starben und zwei weitere schwer verletzt wurden.

Getötet wurden der Pilot und der Copilot, verletzt aus den Trümmern geborgen wurden zwei Studenten. Der Absturz geschah am Samstag um 10.10 Uhr beim Landeanflug auf einem Feld hinter dem Dorf Ban Ploen Chan in der Nähe des Phuket Airparks im Bezirk Thalang. Rettungshelfer brachten die zwei schwer verletzten Passagiere, 18 und 19 Jahre alt, in das Vachira Phuket Hospital. Beide studieren Flugzeugmechanik am Thalang Technical College. Der Pilot und der Copilot waren in ihren Sitzen gefangen und starben am Unfallort. Sie mussten mit einem Eisenschneider befreit werden. Beide waren Dozenten am Thalang Technical College. Der Pilot war früher Pilot bei Thai Airways International und wurde nach seiner Pensionierung Dozent am College.

Das Flugzeug war eine Jubiru 450 mit der Registration HS-PMS und nannte sich "Butterfly 05". Laut Suchart Raksangob, Geschäftsführer von Phuket Airpark, hatte der 68 Jahre alte Pilot 30 Studenten zu einer Studienreise zum Flughafen gebracht und dann die Maschine mit zwei Studenten geflogen. Suchart sagte weiter, das Wetter sei normal gewesen, es habe keine Anzeichen von Unregelmäßigkeiten gegeben, bevor das Flugzeug abstürzte. Es hob um 10.05 Uhr ab und kehrte etwa fünf Minuten später zurück.

Zeugen sagten der Polizei, ein heftiger Wind habe den Piloten zu einem Umweg und zu einem zweiten Landeversuch veranlasst. Eine 40 Jahre alte Frau will vom Flugzeug ein seltsames Geräusch gehört haben. Die Maschine schien das Gleichgewicht zu verlieren und flog sehr tief, bevor es abstürzte, berichtet die „Nation“. Gemäß Phukets Polizeichef Generalmajor Thirapol Tipcharoen werden Luftfahrtexperten die Ursache des Absturzes ermitteln.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Kurt Wurst 11.03.18 15:54
Traurig
Bremsversagen würde ich als Laie hier ausschließen wollen. Bei Yaba bin ich mir nicht so sicher.