Zehn-Jahres-Visum für wohlhabende Ausländer

Foto: Jahner
Foto: Jahner

BANGKOK: Das Regierungskabinett hat am Dienstag für Ausländer im Alter über 50 ein Zehn-Jahres-Visum beschlossen.

Es soll zweimal über fünf Jahre ausgestellt werden. Allerdings müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein, sagte Regierungssprecher Athisit Chainuwat. Antragsteller müssen ein monatliches Einkommen über mindestens 100.000 Baht oder ein Bankkonto über 3 Millionen Baht nachweisen. Dieser Betrag darf ein Jahr nicht abgehoben werden. Zudem müssen Ausländer eine Krankenhausversicherung mit einer Deckungssumme von 10.000 US-Dollar im Jahr vorweisen. Auch künftig müssen sich diese Visuminhaber aller 90 Tage auf der Immigration melden, berichtet „Khaosod“.

Die „Bangkok Post“ meldet ergänzend, dass das Zehn-Jahres-Visum nur für Ausländer aus folgenden Ländern gilt: Australien, Kanada, China, England, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Norwegen, Schweden, Schweiz, Niederlande, Taiwan und die USA. Die Gebühr soll 10.000 Baht betragen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.