Japan erhält Wildcard für Handball-WM

Ehemaliger Nationaltrainer Dagur Sigurdssson. Archivbild: epa/Soeren Stache
Ehemaliger Nationaltrainer Dagur Sigurdssson. Archivbild: epa/Soeren Stache

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Bei der Heim-WM 2019 könnte es für die deutschen Handballer zu einem Wiedersehen mit Ex-Bundestrainer Dagur Sigurdssson kommen.

Der Weltverband IHF hat eine Wildcard für die Endrunde vom 10. bis 27. Januar 2019 in Deutschland und Dänemark an Japan vergeben. Die Asiaten, die 2020 Olympia-Gastgeber sind, werden seit dem Vorjahr von Sigurdsson trainiert. Der Isländer hatte die DHB-Auswahl 2016 sensationell zum EM-Triumph geführt.

Damit stehen bisher zwölf der 24 WM-Teilnehmer fest. Die restlichen Tickets werden in den Europa-Playoffs (9) und der Panamerikameisterschaft (3) vergeben. Die Gruppenauslosung findet am 25. Juni in Kopenhagen statt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.