Weißes Haus hält an Gipfel mit Kim fest

Die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders. Foto: epa/Michael Reynolds
Die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders. Foto: epa/Michael Reynolds

WASHINGTON (dpa) - Das Weiße Haus ist nach den jüngsten Äußerungen aus Nordkorea weiterhin optimistisch bezüglich des geplanten Treffens von US-Präsident Donald Trump mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un.

«Wir sind weiterhin hoffnungsvoll, dass das Treffen stattfinden wird», sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, am Mittwoch beim Sender Fox News. «Wenn es stattfindet, wird der Präsident bereit sein.» Der Gipfel soll am 12. Juni in Singapur stattfinden. Zuletzt hatte Nordkorea jedoch aus Protest gegen gemeinsame Militärübungen von USA und Südkorea gedroht, das Treffen platzen zu lassen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.