Warnung: Gefälschte 1.000-Baht-Banknoten im Umlauf

Foto: Screenshot Youtube
Foto: Screenshot Youtube

PATTAYA: Auf Facebook warnen Händler andere Anbieter, dass gefälschte 1.000-Baht-Noten im Touristenzentrum im Umlauf sind.

Arabisch aussehende Männer sollen mit kopierten Geldscheinen einkaufen. Nach einem Bericht von „Siamchon News“ haben vier Händler in einem Tesco-Lotus-Einkaufszentrum nichts ahnend gefälschte 1.000-Baht-Noten angenommen. Ein 25 Jahre alter Mobilphone-Händler sagte aus, ein Mann, der wie ein Araber ausgesehen habe, habe für 250 Baht Schutzfolien für Handys gekauft und mit einem kopierten 1.000er bezahlt. Erst später habe er den Betrug festgestellt. In Kommentaren im Internet werden echte 1.000-Scheine als „weicher“ beschrieben. Die Polizei ist informiert und hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit werden Überwachungskameras ausgewertet. Sombat Kaewmoonmuk von der Polizeistation Pattaya sagte “Siamchon News“, es werde nicht einfach sein, die Fälscherbande zu schnappen. Auch die Nachrichtenplattform „ We love Pattaya“ warnt die Bevölkerung auf Facebook vor gefälschten Banknoten, die von Ausländern in Umlauf gebracht würden.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.