Viele Schäden am neuen Radweg

HUA HIN: Groß war die Freude unter Radfahrern im vergangenen Jahr, als die neue Parallelstraße zwischen Hua Hin und Cha-am fertiggestellt und mit zwei Fahrradspuren ausgestattet wurde.

Augenscheinlich haben die Behörden dabei jedoch nicht bedacht, dass die Radwege auch gepflegt werden müssen. FARANG-Leser Johannes Schliessmann wandte sich an die Redaktion und berichtete, dass die Fahrradwege nur noch unter starker Beeinträchtigung genutzt werden können, da die Spuren zugewachsen, eingebrochen oder zugemüllt sind.

​Zudem gefährden tiefe Löcher die Sicherheit der Radfahrer. Er bat um die Veröffentlichung mehrerer selbstgeschossener Fotos, in der Hoffnung, dass die Behörden auf die Schäden aufmerksam werden und diese beheben. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Michael Meier 01.02.18 10:38
@ Mike Dong
Alle Achtung . Manchmal kauf ich für 900 ฿ / Sack Fertigasphalt um neue Schlaglöcher auszubessern . Meine Kleine und die Thais in meinem Dorf haben null Verständnis dafür . Ich weiß nicht ob das Wort " Bürgereigeninitiative " in ihrer Sprache überhaupt existiert .... Immer wenn sich ein Mopedfahrer wegen einem Schlagloch totfährt wird reagiert , sonst passiert nix . Es ist wie es ist und fertig !
Mike Dong 01.02.18 09:42
Gr.Franke
Werter Hr.F., ich war in der glücklichen Situation mich dank der "New Economy" bereits 2001 aus dem aktiven Erwerbsleben im Anzug zu verabschieden. Seitdem versuche ich trotzdem manche Dinge, die unveränderbar erscheinen, zu verändern. Und zwar freiwillig u hoffentlich zum Besseren. Manchmal habe ich Erfolg, manchmal nicht. Aber den Drang zu positiver Veränderung würde ich nie aufgeben. Selbst in T nicht. Auch "Achtungserfolge" zählen für mich. "Mai pen rai" ist nichts was ich meinen Kids vorlebe.
Jürgen Franke 01.02.18 07:32
Lieber Mike Dong, ich kann mir lebhaft
vorstellen, was Ihnen täglich widerfährt, da Sie im Gegensatz zu mir, noch nicht im Ruhestand angekommen sind. Viele Dinge, die nicht zu ändern sind, nimmt man dann mit mehr Gelassenheit.
Jürgen Franke 01.02.18 05:30
Herr Raktin, ich kommentiere lediglich die
Mißstände, die im FARANG berichtet werden und mich im täglichen Leben begleiten. Da ich hier lebe, habe ich mich längst mit diesen Gegebenheiten abgefunden. Nehmen Sie das bitte zur Kenntnis und ignorieren Sie einfach meine Kommentare
Songran Raktin 31.01.18 20:35
Juergen Franke - 31.01.2018 - 15.00 Uhr
Herr Franke, da Sie ja permanent die "Misstaende" ..Ampeln, Muell, Verkehr etc. ..etc. in Patong anprangern, bitte einfach mit gutem Beispiel vorangehen und Fotos dieser an die Presse geben......