Viel Lebensqualität, trotz Mängel

Eine Zuschrift zum Artikel „Facettenreichtum als Joker“ (FA11/2017):

Mit dem Artikel „Facettenreichtum als Joker“ haben Sie mir als „Altpattayaner“ aus der Seele gesprochen und die Hauptproblemlagen in der Touristenmetropole treffend auf den Punkt gebracht.

Seit Jahrzehnten haben es die Stadtverantwortlichen verpasst, nachhaltig in die Infrastruktur Pattayas zu investieren. Das Resultat ist der heutige marode Zustand von Straßen, Fußwegen und der Kanalisation. Millionenschwere Großprojekte, wie der nie eröffnete Yachthafen am Bali Hai oder die komplett neuerbaute Strandpromenade an der Beach Road, bedurften bereits nach Fertigstellung wieder einer Komplettrenovierung wegen stümperhafter Bauqualität. So oft erwecken Projekte wie diese den Anschein, dass sich bei der Umsetzung jemand ordentlich die Taschen vollgestopft hat… Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

Trotzdem gefällt es mir in Pattaya nach all den Jahren immer noch gut, die Stadt bietet viele Vorteile, die man anderenorts vergebens sucht: eine gute medizinische Versorgung, moderne Einkaufszentren, Restaurants für jeden Geldbeutel und ein aufregendes Nachtleben und das alles, zu noch mehr oder weniger bezahlbaren Preisen.

Manfred Menger, Pattaya

  • Lesen Sie auch:

Facettenreichtum als Joker

Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.