US-Navy setzt Offiziere ab

Foto: epa/Desmond Foo/the Straits Times
Foto: epa/Desmond Foo/the Straits Times

WASHINGTON (dpa) - Nach einer schweren Kollision ihres Zerstörers USS John McCain mit einem Tanker vor Singapur sind jetzt die beiden leitenden Offiziere von der US Navy geschasst worden. Kommandant und Erster Offizier seien mit sofortiger Wirkung ihrer Posten enthoben, teilte die 7. Flotte am Dienstag (Ortszeit) mit. Die beiden Offiziere wurden zu Dienststellen an Land in Japan versetzt.

Die Kollision sei «vermeidbar» gewesen, der Unfall sei auf «schlechte Einschätzung» des Kommandanten und «schlechte Führung» des Ersten Offiziers zurückzuführen. Bei der Kollision mit dem Tanker «Alnic MC» im August waren zehn amerikanische Seeleute ums Leben gekommen, der Zerstörer wurde schwer beschädigt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.