Unfälle zum Kirmesauftakt in Basel

 Die Achterbahn
Die Achterbahn "Rock `n Roller Coaster" auf der "Basler Herbstmesse". Foto: epa/Martin Heutschi

BASEL (dpa) - Der Auftakt der ältesten und größten Schweizer Kirmes in Basel ist am Wochenende von zwei Unfällen mit insgesamt sechs Verletzten überschattet worden.

In einer Achterbahn wurden am Samstagabend fünf Menschen verletzt, als ein Wagen auf ein vor ihm stehendes Gefährt krachte. Die Staatsanwaltschaft geht nach Angaben vom Sonntag davon aus, dass es ein Problem mit den Bremsen gab. Teile des Bremssystems wurden sichergestellt.

Beim zweiten Unfall an einem Karussell wurde ein Mann schwer verletzt. Hier gehen die Ermittler von Fahrlässigkeit aus. Der Mann sei von seinem Platz aufgestanden und zu Boden geschleudert worden.

Die «Basler Herbstmesse» hat mehr als 500 Jahre Tradition. An verschiedenen Plätzen in der Innenstadt sind 508 Bahnen und Stände aufgebaut. Die Kirmes dauert bis zum 12. November.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Norbert Kurt Leupi 30.10.17 19:30
Basler Herbsmesse
Danke lieber " Thailandfreund " (RR) für die Korrektur ! So wenig wie wir alles "verenglischt " wollen wir auch nicht alles "verdeutscht " haben ! Unsere 546.Ausgabe der Vergnügungsmesse heisst " Basler Herbstmesse "und hat nichts mit dem west-mitteldeutschen Wort Kirmes zu tun !
Thailandfreund 30.10.17 15:20
Nennt die Basler Herbstmesse bitte nicht Kirmes!
Im Anschluss an das Konzil von Basel verlieh Kaiser Friedrich III. am 11. Juli 1471 auf dem Reichstag zu Regensburg der Stadt Basel das Privileg, alljährlich zwei grosse Handelsmessen durchzuführen, eine vor Pfingsten und eine im Herbst vor dem Martinstag. Jene im Herbst ist die Basler Herbstmesse. Es ist mir wohl bewusst, dass der Leiter der Redaktion des FARANG Deutscher ist, ebenfalls der Mitarbeiter beim Empfang. Auch sehe ich, dass der Artikel von der Agentur dpa übernommen ist. Trotzdem, muss ein Artikel der dpa einfach so übernommen werden? Zumindest bis vor einigen Jahren war der FARANG nicht nur Deutsch, sondern auch noch Schweizerisch. Damals wären fremde Artikel wahrscheinlich noch "helvetisiert" worden. So oder so, es wäre schön, wenn auch beim FARANG die Basler Herbstmesse keine Kirmes wäre.