Übergriff auf Barbesitzer: Militär fahndet nach Motorradrockern

Foto: The Nation
Foto: The Nation

SURIN: Polizei und Militär fahnden nach einer Gruppe ausländischer Motorradrocker, die beschuldigt wird, einen britischen Barbesitzer in Surin im Isaan am Freitag und Samstag attackiert und schwer verletzt zu haben. Zudem zerstörten die bisher unbekannten Täter die Einrichtung des Pubs.

Der Vorfall ereignete sich im bekannten Monkey House Pub in Surin und wurde bekannt, nachdem Mitarbeiter des Barbetriebes Fotos und Videoaufnahmen der Überwachungskamera auf Facebook veröffentlicht hatten, auf denen die Übergriffe am Freitag- und Samstagabend im Bild festgehalten wurden. Sie warfen den Behörden Untätigkeit vor. Erst nachdem auf sozialen Netzwerken eine Welle der Empörung ausbrach, sollen Polizei und Militär die Ermittlungen aufgenommen haben.

Nach Aussagen des Personals, trugen die Schläger T-Shirts mit den Aufschriften „Outlaw Nomad“ und „Outlaw Thailand“, weshalb sie der Biker-Szene zugerechnet werden. Die Ehefrau des Barbesitzers sagte aus, dass ihr Mann vor zwei Jahren einen der Männer aus seiner Kneipe verwiesen hätte, da dieser Streit mit anderen Gästen anfing.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Ingo Kerp 12.09.17 17:00
Bei Farangstreitigkeiten ist die Polizei nicht immer so ganz schnell.