Tuk-Tuk mit Taxameter in Phnom Penh

Foto EZ Go
Foto EZ Go

PHNOM PENH: Phnom Penh macht sich seit einigen Jahren mit seinen Tuk-Tuk-Innovationen einen Namen. Es gibt die Motorradkutschen mit Solarpanel und eiförmige aus Glasfasern.

Tuk-Tuks können seit einiger Zeit über eine App gebucht werden und jetzt gibt es welche mit Taxameter. EZ Go heißt der neue Service mit indischen Bajas, die auf drei Rädern daherrollen. Als Eigentümer vermietet EZ Go die Bajas für sieben Dollar am Tag an die Fahrer. Der Kunde zahlt für den ersten Kilometer 3.000 Riel (0,69 Cent) und dann alle 300 Meter 360 Riel (0,08 Cent).

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Jens Schinke 16.05.17 13:40
Innovationen?
Was glaubt Ihr, wie innovativ Thailand wäre, wenn die innovativen Spezialisten denn in Thailand arbeiten dürften...