Tourismussteuer ab Juli 

Foto: epa/Ahmad Yusni
Foto: epa/Ahmad Yusni

KUALA LUMPUR: Malaysia wird ab Juli eine Touristensteuer erheben. Das kündigte Anfang Juni das Tourismusministerium an und widersprach damit der Zollbehörde, der zufolge die Tourismussteuer erst ab August eingeführt werden sollte.

Obwohl das Gesetz über die Erhebung der Tourismussteuer noch nicht im Gesetzesblatt veröffentlicht wurde und damit noch nicht in Kraft ist, wolle das Ministerium mit der frühzeitigen Einführung „den Willen der Parlamentsabgeordneten“ würdigen, sagte Tourismusminister Mohamed Nazri Abdul Aziz gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Bernama. Die Steuer wird von allen Beherbergungseinrichtungen erhoben und die Höhe ist von deren Standards abhängig. Der Satz reicht von umgerechnet 0,52 Euro pro Nacht für Hotels ohne Sternebewertung bis zu umgerechnet 4,18 Euro für 5-Sterne-Hotels.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Mike Dong 25.06.17 19:52
Malaysia ist nicht in "Ost-Asien" sondern in "Süd-Ost-Asien". Zum Thema: Das ist ein richtiger Weg. Thailand sollte das auch machen u mit den Geld unter anderem die Krankenversicherung der Touris sicherstellen.
Ingo Kerp 25.06.17 15:32
Ost-Asiatische Urlaubsdestinationen sind recht einfallsreich, was zusätzliche Einnahmen anbelangt.
Heinz Jörg bmw-winki@web.de 25.06.17 15:00
4,18 Euro für 5-Sterne-Hotels, ...
ganz schön gepfeffert. Ob das unbedingt den Tourismus fördert darf bezweifelt werden.