Suvarnabhumi Airport Museum eröffnet

Archivbild: epa/Narong Sangnak
Archivbild: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Am internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok wurde das Suvarnabhumi Airport Museum eröffnet. Es befindet sich auf dem Dach des Parkhauses Nummer 3 und kann ab dem Gate 8 in der vierten Etage der Abflughalle über eine Fußgängerbrücke erreicht werden.

Das Museum wurde zu Ehren des verstorbenen Königs Bhumibol Adulyadej und anlässlich des neunten Jahrestags der Inbetriebnahme des Flughafens errichtet. Seine Majestät hatte dem neuen Hauptstadtflughafen am 29. September 2000 den Namen „Suvarna­bhumi“ verliehen, auf Deutsch „Goldenes Land“, bevor er am 28. September 2006 in Betrieb ging.

Die Ausstellung umfasst sechs Themenbereiche. Die Besucher erfahren viel wissenswertes über das Land, auf dem sich der Airport heute befindet, die Geschichte des Flughafens, die königlichen Initiativen zum Flutmanagement in dem Feuchtgebiet Nong Ngu Hao, auf dem der Suvarnabhumi International Airport errichtet wurde sowie über die neun Wunder und Kunstwerke des Komplexes.

Das Suvarnabhumi Airport Museum öffnet seine Türen montags bis freitags für je zwei Rundgänge um 9.30 und 14 Uhr. Die Führungen sind auf je 30 Personen limitiert. Der Eintritt ist frei.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Oliver Rudolph 16.02.17 12:12
9​.​Jahrestag
Verstehe ich nicht. Neunte Jahrestag, aber 2006 eroffnet.