Spielabsprachen werden hart bestraft

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Der Präsident des Fußballverbandes (FAT), Somyot Poompanmoung (M.), hat Spieler und Schiedsrichter vor Spielmanipulationen gewarnt. Wer sich an Spielabsprachen beteilige, müsse sich vor Gericht verantworten.

Laut Somyot sollte am Wochenende 3./4. März ein Match der Thai League manipuliert werden. Doch der Schiedsrichter lehnte das Angebot ab. Im letzten Jahr war ein Skandal um Spielabsprachen bekannt geworden. An den Manipulationen mehrerer Spiele hatten sich fünf Spieler der Thai League1, zwei Schiedsrichter und das Vorstandsmitglied eines Vereins beteiligt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.