Soldaten schließen Spielkasino

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PATHUM THANI: Ein Großaufgebot an Soldaten und Polizisten stürmte ein Spielkasino im Bezirk Lam Lukka und nahm 58 Frauen und 60 Männer fest.

Der Spielsalon war als Snooker-Spielstätte getarnt worden. Die Einsatzkräfte konfiszierten 195.406 Baht, 17.580 Baht in Münzen in einem Spielautomaten und 9.420 Baht in Spielchips. Manager und Mitarbeiter des Spielkasinos waren beim Anblick der Soldaten durch einen Hinterausgang geflüchtet. Die Spielerinnen und Spieler wurden zur Polizeistation Lam Lukka gebracht und bestraft. Anschließend wurden der Leiter der Polizeiwache und vier weitere Beamte auf inaktive Posten versetzt, weil sie nicht gegen das Spielkasino in ihrem Bezirk vorgegangen waren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
rene amiguet 11.02.18 20:24
Immer wieder liest man: "Auf inaktive Posten versetzt." Solche Staatsangestellte müssten doch eigentlich fristlos entlassen unter Streichung des Pensionsanspruches gekündigt werden! Als Abgangs Entschädigung könnte man ihnen das bereits einbezahlte Geld wieder zurück geben. Es ist doch nicht richtig das die Korruption noch belohnt wird. Auch müsste man in viele Fällen auch noch eine Strafverfolgung in Betracht ziehen.
Tom K. 11.02.18 17:59
auf inaktive Posten versetzt....
...das ist doch so ähnlich wie Rente !? WOW --- Gleicher Beamten-Sold entsprechend der Position aber inaktiv ! ...und bis etwas aufgeflogen ist , hat man ordentlich abkassiert ! Besser kann man es nicht treffen ! (oder habe ich da etwas falsch verstanden ?)
Ingo Kerp 11.02.18 12:51
Was war das denn für ein Spielcasino? Wurde da nur mit 5 oder 10 THB Münzen gespielt?