Smart Park in Map Ta Phut geplant

RAYONG: Mit einer Investition von 12 Milliarden Baht soll im Industriegebiet Map Ta Phut der Provinz Rayong bis zum Jahr 2021 Thailands erstes High-Tech-Gewerbegebiet entstehen.

Die Regierung hat das Projekt genehmigt. Die staatliche Industrial Estate Authority of Thailand (IEAT) wird zwei Milliarden Baht, fünf Unternehmen werden 10 Milliarden Baht aufbringen. Es sind Bangkok Mass Transit System (BTS). PCPG Plc., Global Utility Services Co, Bangkok Industrial Gas Co. und Eastern Economic Corridor Office (EEC). In dem Industriegebiet sollen sich High-Tech-Konzerne ansiedeln, so aus den Wirtschaftszweigen Roboter, Medizin, Logistik sowie Luft- und Raumfahrt. Auf dem 1.500 Rai großen Areal will BTS auf vier Kilometer Länge eine Stadtbahn betreiben. Sie soll täglich von bis zu 10.000 Fahrgästen genutzt werden. Im Gespräch ist eine Verbindung zum 17 Kilometer entfernten Flughafen U-Tapao.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Khun Wilfried Stevens 09.02.18 13:09
High-Tech ist immer gut...
...wenn es den Planeten und Bewohnern, und erst dann dem Kapital dient. Hoffe das hier kluge Köpfe in Sachen wie Umweltschutz, saubere Energie und Sanierung des Bahnwesens auch schnell umsetzen können.