Schweizer Airline darf doch fliegen

Foto: epa/Bernd Settnik
Foto: epa/Bernd Settnik

BERN (dpa) - Nach drei Tagen Zwangspause kann die klamme Schweizer Airline Skywork ihren Betrieb wieder aufnehmen. Das kleine Unternehmen, das auch deutsche Städte anfliegt, habe den erforderlichen Finanzierungsnachweis für die nächsten zwölf Monate vorlegen können, begründete die Luftfahrtbehörde am Dienstagabend ihre Entscheidung. Skywork hatte ihre Flüge seit Sonntag aussetzen müssen, weil die Behörde wegen fehlender Finanzierung die Betriebsbewilligung nicht verlängert hatte.

In den vergangenen Tagen berichteten Schweizer Medien, dass sich Unternehmen aus der Logistik- und Flugzeugwartungsbranche für den Kauf von Skywork interessierten. «Tatsache ist, dass SkyWork Airlines für die kommende Expansionsphase mit einem Betriebskredit ausgestattet wurde (...)», teilte das Unternehmen nun mit. Skywork fliegt in der Wintersaison acht Destinationen an, darunter Berlin, München, Hamburg und Wien. Mit fünf Flugzeugen und etwa 120 Mitarbeitern hat die Airline in diesem Jahr nach eigenen Angaben 140.000 Passagiere transportiert.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.