Schmiergeld-Buch im Pub gefunden

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PATHUM THANI: Bei einer Razzia in einem Pub fanden Polizisten und Mitarbeiter der örtlichen Verwaltung am Freitag gegen 1.30 Uhr ein Buch über Korruptionszahlungen an Staatsdiener.

Sorgfältig aufgelistet waren Beträge, die täglich oder monatlich Beschäftigten staatlicher Behörden übergeben wurden. Verhaftet wurde bei dem Einsatz der 22 Jahre alte Manager, weil er gegen eine Anordnung des Militärrats verstoßen hatte: In der Nähe von Schulen, Universitäten und weiteren Bildungsstätten ist der Verkauf und Ausschank von Alkohol verboten. Der Entertainment-Betrieb hatte keine Lizenz, wurde nahe der Rajamangala University of Technology Thanyaburi betrieben und soll Alkohol an Minderjährige verkauft haben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Heinz 07.01.18 00:31
Schmiergeld Buch
Staatsdiener mit schädlichem Verhalten müssen aus dem Staatsdienst entfernt werden, um die Allgemeinheit vor ihm zu schützen. Da ich mir Behörden und Ämter nicht aussuchen kann, möchte ich mich genau vor solcher «Amtswillkür« geschützt wissen. Behördenvertreter die durch ihr schädliches Verhalten auffallen, fügen nicht nur ihrem Land unermesslichen Schaden zu, sie untergraben auch das Vertrauen in seine Institutionen.
Ingo Kerp 06.01.18 13:52
Was folgt jetzt? Versetzung oder gerichtliche Bestrafung der Behoerdenbeschäftigten? Darf man gespannt sein, oder kennt man das Ergebnis schon?
Kurt Wurst 06.01.18 10:30
"Die Staatsdiener
sollen an eine andere Dienststelle versetzt werden". Dieser Satz fehlt in dem Artikel.