Regierung verurteilt US-Angriff auf regierungstreue Truppen

Foto: epa/Youssef Badawi
Foto: epa/Youssef Badawi

DAMASKUS (dpa) - Syrien hat den US-Angriff auf regierungstreue Truppen im Süden des Bürgerkriegslandes scharf kritisiert. Die «Aggression» zeige, wie falsch die Behauptungen der «so genannten internationalen Koalition» seien, sie bekämpfe den Terrorismus, zitierte die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana am Freitag eine nicht näher genannte Quelle aus dem Militär. Der Angriff auf den Militärstützpunkt bestätige, dass es in der Region einen «zionistisch-amerikanischen Plan» gebe. Mit Zionisten ist in der syrischen Propaganda Israel gemeint.

Bei einem Angriff des US-Militärs auf eine Einheit der syrischen Armee und verbündeter Milizen waren Aktivisten zufolge acht Menschen getötet worden. Die von den USA angeführte Anti-IS-Koalition griff die Gruppe nach eigenen Angaben an, weil sie sich nahe der Grenze zum Irak innerhalb einer «Deeskalationszone» bewegt habe. An der Seite der syrischen Armee kämpfen im Bürgerkrieg Milizen aus dem Libanon, dem Irak und Afghanistan, die vom Iran finanziert werden.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Hansruedi Bütler 19.05.17 19:31
Krieg in Syrien
Ein wirklicher Friede ist illusorisch und (aus Sicht der USA) unerwünscht. Es geht in erster Instanz die Gegend zu destabilisieren und nicht wirklich Frieden ins Land zu bringen.
Zil Zelini 19.05.17 17:11
An...
diesem furchtbaren Krieg in Syrien zeigt sich einmal mehr, dass die Herbeiführung des Friedens nur unter einem Zusammenspiel des Gewissens und Wollens aller beteiligten Parteien möglich ist. Weder das eine, noch das andere ist bei den meisten Akteuren in Syrien momentan vorhanden.