Razzia im Pub: Besitzer und zwei Mitarbeiter festgenommen

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PATTAYA: Ziel einer Razzia von Soldaten und Polizisten war am Montagmorgen ein Pub, den der Militärrat NCPO bereits für fünf Jahre geschlossen hatte.

Festgenommen wurden der 24 Jahre alte Besitzer sowie zwei seiner Mitarbeiter, 30 und 33 Jahre alt. Ihnen wird vorgeworfen, ein Pub ohne Lizenz betrieben, Alkohol ohne Lizenz ausgeschenkt, den Gebrauch von Drogen erlaubt und sich einer Anordnung des Militärrates widersetzt zu haben. Die 100 thailändischen und ausländischen Gäste des Entertainment-Betriebes wurden auf Drogenkonsum getestet. Bei vier Frauen und 18 Männern fiel das Ergebnis positiv aus. Gefunden wurden im Pub sechs Beutel mit Ketamin und 20 Ecstasy-Pillen.

Samstagmorgen hatten 50 Sicherheitskräfte zwei Pubs in Jomtien und an der Phetrakul Road in Nordpattaya kontrolliert. Beide wurden ohne Lizenz betrieben und hatten nach der Sperrstunde geöffnet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Ingo Kerp 18.07.17 13:52
Man wird das Gefühl nicht los, das in Pattaya eigene Gesetze herrschen.
Norbert Kurt Leupi 17.07.17 15:40
Razzien in Pubs
Jahrzehntelang hat man die " Unterhaltungsschuppen " mit den verschiedenen Variationen von "Anbietungen " , mit oder ohne Lizenzen , geduldet und Augen zugedrückt ,weil Ende des Monats die Briefumschläge bereit lagen ! Jetzt aber ,wo viel weniger ,vorallem Touris aus Europa , in den "dunklen Ecken " verkehren und somit die Umsätze schwinden lassen , werden die " Couverts " dünner und somit fällt der " Tip " spärlicher aus !