Razzia gegen Malaysias Ex-Premier

Luxusartikel gefunden

Malaysias Ex-Premier Najib Razak. Foto: epa/Ahmad Yusni
Malaysias Ex-Premier Najib Razak. Foto: epa/Ahmad Yusni

KUALA LUMPUR (dpa) - Bei einer Razzia rund um Ermittlungen gegen Malaysias Ex-Premier Najib Razak hat die Polizei Dutzende Taschen mit Schmuck und Bargeld sowie Hunderte Luxushandtaschen sichergestellt.

Sechs Immobilien seien durchsucht worden, darunter Najibs Büro und eine Wohnung von ihm und seiner Frau, berichtete die Nachrichtenagentur des südostasiatischen Landes, Bernama, am Freitag.

Insgesamt seien 72 Taschen mit Schmuck und Bargeld sowie 284 Kartons mit Handtaschen von Luxusmarken wie Hermes und Louis Vuitton gefunden worden.

Dem 64-jährigen Najib wird vorgeworfen, aus einem Staatsfonds mehr als 3,7 Milliarden Euro zweckentfremdet zu haben. Mehr als eine halbe Milliarde landeten demnach auf einem Konto, das ihm selbst gehört. Najib wies die Vorwürfe stets zurück. Gegen ihn und seine Frau war nach Spekulationen über Fluchtpläne ein Ausreiseverbot verhängt worden.

Najib hatte vergangene Woche bei den Parlamentswahlen eine klare Niederlage gegen den 92-jährigen früheren Ministerpräsidenten Mahathir Mohama erlitten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.