Polizei nimmt Drogenboss fest

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Der Polizei ist mit der Verhaftung eines führenden Drogenbosses ein schwerer Schlag gegen das Rauschgift-Netzwerk gelungen.

Bei der Razzia in seinem luxuriösen Haus in der Siedlung Casa Ville Rajapruek an der Rajapruek Road stellten die Beamten Vermögenswert ein Höhe von 60 Millionen Baht sicher, so zwei Fahrzeuge und mehrere Bankbücher. Der Festgenommene hatte sich als Motorradtaxifahrer registrieren lassen.

Laut Generalleutnant Sommai Kongwisaisuk, Leiter des Narcotics Suppression Bureau, soll der Drogen-Boss auch wegen Geldwäsche angeklagt werden. Die Polizei kam ihm auf die Spur bei den Ermittlungen nach der Festnahme von Drogenhändlern, die im Besitz von einer Million Methamphetamin-Pillen und 400 Kilogramm Crystal Meth gewesen waren. Über Handys mit Prepaid-SIM-Karten soll der Verhaftete seinen Drogen-Ring geleitet und Anweisungen zum Handel mit Rauschgift im Großraum Bangkok gegeben haben. Nach jedem Gespräch vernichtete er die SIM-Karte. Er war 2004 wegen Drogendelikten festgenommen worden, aber vom Obersten Gericht im Jahr 2012 freigesetzt worden.

Zeitgleich mit der Razzia in Nonthaburi durchsuchten Polizisten 14 weitere Gebäude landesweit.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.