Polizei in Hua Hin schnappt 7-Eleven-Räuber

Foto: Sanook
Foto: Sanook

HUA HIN: In Rekordzeit gelang es der Polizei in Hua Hin am Dienstag einen Mann festzunehmen, der beschuldigt wird, am Freitagmorgen mit vorgehaltenem Messer einen 7-Eleven-Minimarkt in der Petchkasem Road Soi 5 überfallen zu haben.

Aufnahmen der Überwachungskamera brachten die Ermittler auf die Spur. Der 41-jährige Thailänder, der als Restaurantmanager in einem bekannten Hotel in der Soi 102 arbeitet und dort pro Monat 35.000 Baht verdient, wurde in einem Hühnchen-Restaurant in der Innenstadt aufgegriffen.

Bei der Durchsuchung seines Zimmers fanden die Beamten die Kleidung, die er zum Tatzeitpunkt trug, auch das Motorrad, mit dem der Täter die Flucht ergriff, wurde ausfindig gemacht. Als Motiv für den Überfall nannte er hohe Spielschulden, unter anderem für Fußballwetten.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.