Pilot bei Flugshow für Kinder tödlich abgestürzt

Foto: Facebook
Foto: Facebook

HAT YAI: (dpa) - Bei einer Flugshow am nationalen Kindertag ist ein Kampfjet mit seinem Piloten an Bord abgestürzt.

Vor den Augen der Kinder starb der Pilot in einer gewaltigen Explosion in der Nähe des Stützpunkts Hat Yai in der Provinz Songkhla im Süden des Landes, wie die Medien am Samstag berichteten. Das thailändische Militär hatte den schwedischen Gripen-Jet erst vor kurzem gekauft und in Dienst gestellt. Die Unfallursache sei noch unklar, wurde Luftwaffensprecher Pongsak Semachai zitiert.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Ingo Kerp 15.01.17 16:39
Es ist nicht
der erste und wird, leider, auch nicht der letzte Pilot sein, der bei einer Flugshow tödlich verunglückt. Die Frage die sich stellt ist: müssen diese Flugshows sein? Ist es nicht viel interessanter für Kinder, aber auch für Erwachsene, einen Flieger aus der Nähe zu sehen und vielleicht sogar einmal darin zu sitzen?