Passagier stirbt auf Emirates-Flug

 Archivbild. Foto: epa/Barbara Walton
Archivbild. Foto: epa/Barbara Walton

MÜNCHEN (dpa) - Ein Passagier ist an Bord eines Emirates-Flugs von Dubai nach München gestorben.

Wegen des medizinischen Notfalls musste die Maschine am Dienstag außerplanmäßig in Kuwait landen, wie ein Emirates-Sprecher am Mittwoch erklärte. Der Passagier sei sofort nach der Landung medizinisch versorgt worden. «Leider hat ein Notarzt vor Ort den Tod feststellen müssen», teilte der Sprecher mit. Die Maschine habe anschließend den Flug EK49 in die bayerische Hauptstadt fortgesetzt. Laut «Bild»-Zeitung (Mittwoch) handelt es sich bei dem Passagier um ein sieben Jahre altes Mädchen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.