Parkbeamte suchen verletzten Elefanten

Sonnenuntergang im Khao-Yai-Nationalpark. Foto: epa/Barbara Walton
Sonnenuntergang im Khao-Yai-Nationalpark. Foto: epa/Barbara Walton

NAKHON RATCHASIMA: Beamte des Khao-Yai-Nationalparks in der Nordostprovinz Nakhon Ratchasima sind auf der Suche nach einem wilden Elefanten, der auf einer Straße von einem Geländewagen angefahren wurde.

Direkt nach dem Unfall am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr, begaben sich die Beamten auf die Suche nach dem verletzten Tier, um zu sehen, ob es Hilfe benötigt. Khanchit Srinoppawan, Direktor des Khao-Yai-Nationalparks, sagte gegenüber der Zeitung „The Nation“, dass am Unfallort Autofahrer durch ein Warnschild auf Wildwechsel hingewiesen werden, der verletzte Dickhäuter sei bis zum Montagmorgen noch nicht gefunden worden. Angaben der Polizei zufolge, wurde bei dem Unfall die Front des Pick-ups beschädigt. Der Fahrer und seine zwei Insassen seien nicht verletzt worden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.