Pärchen verkaufte Drogen an Touristen

Foto: Phuket Gazette
Foto: Phuket Gazette

PHUKET: Weil sie in einem Pub Drogen an ausländische Touristen verkauft hatten, wurden ein 27 Jahre alter Russe und eine 22-jährige Frau aus der Ukraine festgenommen.

Die Polizei hatte einen Tipp bekommen und leitete eine verdeckte Ermittlung ein. Beamte stellten in dem Pub in Kamala fest, dass der Russe zu oft auf die Toilette ging. Dort verkaufte er offenbar Rauschgift. Bei seiner Verhaftung hatte er eine geringe Menge Drogen bei sich. Die nachfolgende Durchsuchung seines gemieteten Hauses brachten Ecstasy-Pillen, 14,44 Gramm Kokain und 17,66 Gramm Marihuana zu Tage. In dem Haus wurde auch die Freundin des Russen verhaftet. Später nahm die Polizei einen 28-jährigen Mann aus Ghana und eine 30 Jahre alte Thai fest. Sie waren im Besitz von 7,43 Gramm Kokain. Der Afrikaner hielt sich illegal in Thailand auf.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Oliver Harms 20.01.18 20:43
selber schuld!
die beiden werden sich auf unbestimmte zeit keine gedanken mehr über eine verlängerung ihres visums machen müßen und das ist auch gut so.
Ingo Kerp 20.01.18 14:43
Sie lernen es einfach nicht. Drogen in TH gehoert mit zu den schlimmsten Verbrechen und trotzdem dealen immer noch Farangs und auch Thais damit.