Pädophiler Holländer zu 22 Jahren Haft verurteilt

Foto: Thai Visa News
Foto: Thai Visa News

HUA HIN: Ein 51 Jahre alter Holländer ist wegen Missbrauchs von Kindern zu einer Haft von 22 Jahren verurteilt worden.

Der Mann hatte mehrere Jahre in Hua Hin gelebt, für ein Bauunternehmen und als Musiklehrer gearbeitet. Er wurde im November 2017 in seinem Haus im Bezirk Smorprong verhaftet. In seiner Unterkunft traf die Polizei einen zehn Jahre alten Jungen an, weitere Jungen kamen zum Haus, als der Holländer abgeführt wurde. Als Beweise hatten die Beamten sechs Computer, zwei Handys, zwei Tablets, Memory-Karten und CDs mit pornografischen Darstellungen sichergestellt. Das Department of Special Investigation hatte von Kollegen in Holland einen Hinweis auf den Kinderschänder erhalten, denn in den Niederlanden wurde der Mann bereits wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern gesucht. Der Holländer hatte die Jungen mit der Zusage in sein Haus gelockt, sie könnten im Swimmingpool schwimmen und bekämen zu essen. Später verging er sich an den Jungen und nahm alles auf Videos auf, die er mit pädophilen Freunden teilte.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Prof. Dr. Dr. Ulm 12.04.18 16:51
Danke Herr Meier, 3 Promille passt!!!
Michael Meier 12.04.18 09:02
@ Ulm
In welcher Sprache versuchen sie zu schreiben ? Ich verstehe nix ! Bei 3 Promille verständlich :-))
Songran Raktin 11.04.18 22:22
Mike Dong - 11.04.2018 - 20.12 Uhr
Herr Dong, bei so vielen Titeln kann man manchmal schon „ins Schleudern kommen“.
Mike Dong 11.04.18 20:12
@Hr.Ulm
Haben Sie nicht wenigstens einen "Spell-Checker", der die schlimmsten Rechtschreibefehler automatisch korrigiert ?
Prof. Dr. Dr. Ulm 11.04.18 16:20
An alle Heuchler
Auf passen heisst es!!! Kinder sind Schutzbefohlene , sie unterliegen der Aufsichtspflicht. 100,% eurer Meinung, aber die Einstellung der Eltern ist auch Staffbestandteil!!!