Outlet-Center am Phuket Gateway geplant

Foto: Phuket Gazette
Foto: Phuket Gazette

PHUKET: Erneut hat die Provinzverwaltung angekündigt, das sich bisher als Flop erwiesene Touristeninformationszentrum „Phuket Gateway“ in Mai Khao, renovieren zu wollen.

Gouverneur Norraphat Plodthong setzt dabei auf eine Neukonzeption und plant, die touris­tische Sehenswürdigkeit in ein Outlet-Shopping-Center umzugestalten, in dem lokalgefertigte Produkte wie Batik, Perlen, Ananas und Souvenirs angeboten werden.

Phuket Gateway wurde im Jahr 2006 vom OrBorJor für 46,7 Millionen Baht als Touristeninformationszentrum errichtet. Auf dem 25 Rai großen Grundstück befinden sich mehrere Beton­skulpturen, unter anderem ein riesiger Schildkrötenpanzer und Schildkröteneier. An 29 Säulen informieren Schautafeln über die Geschichte der Insel und Provinz.

Ursprünglich wurde das Phuket Gateway gebaut, um Touristen zu begrüßen, die mit dem Auto auf die Ferieninsel kommen. Da der Großteil jedoch mit dem Flugzeug anreist, blieb es bis heute verwaist.

Dem ist sich auch Norraphat bewusst. In der „Phuket Gazette“ erklärt er: „Normalerweise fahren die Leute vorbei, ohne es zu betreten, weil sie (Anm. d. Red.: auf ihrem Weg zur Insel) keine Zeit verlieren wollen. Wir wollen es vereinfachen, Besucher zu gewinnen, in dem wir gut sichtbare Hinweistafeln installieren, die den Weg dorthin bereits im Vorfeld ankündigen.“

Er fügte hinzu, dass in der Vergangenheit zwar viel Geld in das Projekt inves­tiert wurde, die Touristenattraktion jedoch trotzdem nie wirklich angenommen wurde, weshalb er Phuket Gateway zu neuem Leben verhelfen möchte. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.