Ohne Gegenleistung kein Geld

Eine Zuschrift auf die Nachricht „Deutschland hilft Thailand bei Restauration von Tempelanlage“:

Können die Spender aus Europa, Amerika etc. keinen Druck auf die Thai-Tourismus-Behörde ausüben, die Eintrittsgelder für Thais und Farangs anzugleichen, also die Ausländer nicht abzuzocken? Ich weiß auch von einer Spende zur Restauration des Wat Pho in Bangkok, die vor Jahren aus Deutschland kam, trotzdem dürfen die „Langnasen“ Eintritt bezahlen, der Thai kommt umsonst in den Tempel. Ohne Gegenleistung kein Geld mehr!

Henry Birkenhagen, Huai Yai 

  • Lesen Sie auch den Artikel:

Deutschland hilft Thailand bei Restauration von Tempelanlage

Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Comments

For independent topics please send a readers letter to us. General Comment Discussion

* required fields
Jack Norbert Kurt Leupi 17/04/2017 08:41
Geiler Geiz ...Herr Oliver Harms
oder auch nicht ! Geehrter Herr Harms , das ist wieder eine typische "Verallgemeinerung " des Themas .Ihr Zitat : das beste Beispiel ist D,CH und A ,wo "arme Kinder und Erwachsene nicht in Museen gehen können" ! Total daneben ! Ich spreche jetzt nur aus meiner Stadt, der Kulturstadt Basel !Da gibts die sogenannte "Kultur-Legi " !Das ist ein persönlicher Ausweis mit Foto,der für alle Erwachsenen, Jugendlichen mit spärlichem Einkommen und für Kinder gilt und für alle Angebote der Kultur,Bildung,Gesundheit, Freizeit und Sport angeboten wird! Die Rabatte mit dieser Karte betragen 30-70 % vom Normalpreis ! Nebenbei gibts noch den Familienpass und den Familienpass PLUS ,der ebenfalls für Einkommensschwache ausgestellt wird und z.B.für die öffentlichen Schwimmbäder , im Winter für die Eishallen, für die meisten Konzert-Veranstaltungen etc.nochmals Ermässigungen bis zu 35 % erlauben ! Das ist die eine Seite ! Die andere , das Problem der Stammtisch-Proleten, da haben sie recht, weil die sind ja an den oben genannten Angeboten wie Kultur ,Theater,Kino ,Wat-Besuche , Naturparks etc. gar nicht interessiert weil das ja ein Kulturschock wäre ! Zusammengefasst meine ich , jeder soll seine "Kröten "dort liegen lassen ,wo er sich wohl fühlt , in der Kneipe oder im Wat ?
Tom Beringer 17/04/2017 05:46
@Hr.Harms, den "Kleinschreiber"
Ihr Kommentar ist wegen der vielen Fehler, insbesondere der fehlenden Großschreibung, nur sehr schwer lesbar. Zur Sache: Ich war vor ein paar Tage mal wieder VOR einem Nationalpark. Khon Farang 400 THB, Khon Thai 40 THB, Kinder free. Das ist das Zehnfache. Für Touris ok, die machen das ja nur einmal. Für Expats, die hier leben, eine Beleidigung. Es geht hier auch nicht um Geld oder die von Ihnen genannten "Stammtischparolen", sondern um Akzeptanz und einem "Angekommensein" in der Gesellschaft. Und nein, wir sind natürlich nicht rein. In Museen, Zoo, etc. ist das Verhältnis 2:1, das ist zumindest akzeptabel. Übrigens ist Eintritt für Thais in Museen, etc. nie kostenlos, wie Sie schreiben. Das Wort "Prost" kommt übrigens vom lateinischen Wort "Prosit" und bedeutet:"Es möge helfen". Und genau das wünsche ich.
Dominik Ecken 17/04/2017 04:32
Abgezockt wird nicht
Thais spenden in Tempeln jede Menge Baht. Freiwillig, aus Überzeugung. Ausländer spenden in Tempeln auch. Allerdings nicht freiwillig. Sie müssen sie leicht gedrängt werden dazu. Mit Eintrittsgeldern. Also alles im grünen Bereich.
Oliver Harms 16/04/2017 23:43
geiz ist geil!
oder auch nicht! wie immer muß ich festsellen,daß die immer gleichen typen nörgeln. die stammtisch kampftruppe die alles besser kann und auch weiß! schon mal das gehirn eingeschaltet und sich gefragt warum thais weder in museen,parks,tempeln usw bezahlen müßen? ganz einfache antworten:die kultur des landes gehört allesn thais und alle thais haben ein anspruch darauf ihre kultur,gechichte usw ohne kosten zu erfahren, erlernen,besuchen und sich an ihr zu erfreuen.wenn ich 500 thb am großen palast bezahlen muß und das kommt immer dann vor wenn besucher aus deutschland zu uns kommen,dann zahlen alle gerne und keiner jauelt die thais aber auch blähbläh für jeden thai gehört es übrigens da zu ein mal im leben genau dort gewesen zu sein und das egal ob reich oder bettelarm!nun ich zahle gerne da mit auch die armen thais weiter hin nicht bezahlen müßen.das beste negative beispiel ist seit jahren D,CH und Austria!dort können arme kinder und erwachsene nicht mal eben in ein museum gehen und 6 euro oder mehr bezahlen!warum?weil das bedeutet,weniger bis kein essen!!und in thailand würde es nicht anders sein!also hirn an,information besorgen,verarbeiten,kopf auf machen.prost dem stammtisch!!!
Marcel Edouard Petter 16/04/2017 19:56
Abzocke
Admission fee, auch in Phitsanulok, wo sich einer der bedeutesten Tempel in Thailand befindet, findet sich so ein Schalter. Den habe ich bei meinem vierten oder fünften Besuch entdeckt. Der Schalter war verwaist, ich wollte für zwei Personen 80 Baht bezahlen. Da kam dann eine Dame angerauscht und sagte, ich müsse nicht bezahlen. Ich möchte aber gerne, war meine Antwort und der Wai der Dame war mir sicher!