Neue Attraktion im Khao Kheow Open Zoo

Mit einer feierlichen Bandschneidezeremonie wurde der neue Zoobereich eröffnet. Foto: Khao Kheo Open Zoo
Mit einer feierlichen Bandschneidezeremonie wurde der neue Zoobereich eröffnet. Foto: Khao Kheo Open Zoo

PATTAYA: Der Khao Kheow Open Zoo nahe Pattaya ist um eine neue Attraktion reicher. Im sogenannten „Forest of Asia“ können die Besucher Wildtiere wie Steinmarder, schwarze Riesenhörnchen, grauschenklige Kleideraffen, Prälatfasane und Sunda-Gaviale aus nächster Nähe betrachten.

Besonder für Kinder ist ein Besuch im Khao Kheo Open Zoo ein unvergessliches Erlebnis.
Besonder für Kinder ist ein Besuch im Khao Kheo Open Zoo ein unvergessliches Erlebnis.

​Weiter beinhaltet der neue Zoobereich eine kleine Ausstellung über Tierarten in den Wäldern Thailands und anderer asiatischer Länder. Gemäß dem Direktor der Thailand Zoological Park Organization Benchapol Nakprasert, soll die Öffentlichkeit mit dem „Forest of Asia“ für den Schutz der asiatischen Wälder sensibilisiert werden.

Information und Aufklärung

Der Zoo verfolgt darüber hinaus das Ziel, über die Tierwelt zu informieren und mehr Verständnis für artgerechte Haltung und Schutz wildlebender Tiere zu wecken. Auf Informationstafeln und besonders im Kinder-Zoo wird die Harmonie zwischen der Natur und den Menschen gepredigt. Dazu soll auch ein Streichelzoo beitragen. Als einer der wenigen Tierparks des Landes hat Khao Kheow ein eigenes Veterinär-Hospital und eine wissenschaftliche Abteilung.

Der offene Zoo befindet sich rund 40 Kilometer von Pattaya entfernt am Highway 36 (Rayong-Chonburi). Die Route ist bestens ausgeschildert. Khao Kheow ist täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Infos: www.khaokheow.zoothailand.org

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.