Nachtleben auf Samui: Bald wieder alles gut?

Foto: Gruber
Foto: Gruber

KOH SAMUI: Umsatzeinbußen von 60 Prozent über sechs Wochen: Seit der knallharten Durchsetzung der nächtlichen Sperrstunde um 1 Uhr auf der Urlaubsinsel Koh Samui Mitte Juni blickten viele Gastronomen mit bangen Gefühlen in die Zukunft.

Noch nie hatte eine polizeiliche Maßnahme so lange angehalten – auch sehr zum Leidwesen von jüngeren Urlaubern und Nachtschwärmern. Nun scheint ein Ende in Sicht. Gut informierten Kreisen zufolge könnte in den Orten Chaweng, Lamai und Bophut bald wieder das gesetzliche Auge zugedrückt werden, gleichbedeutend mit einer Ausweitung der Sperrzeit.

Die neue Polizeiführung der Provinz Surat Thani strebt demzufolge einen weiteren Ausbau der Überwachungskameras an den Bars und Restaurants an. Damit soll die Sicherheit der Urlauber gewährleistet werden: durch visuelle Kontrollen der Behörden.

Die meisten Barbetreiber, denen die fast zweimonatige Polizeikampagne schwer zu schaffen gemacht hatte, könnten sich mit diesem Kompromiss anfreunden. Auch dem Tourismus der Insel dürfte eine gelockerte Sperrzeitverordnung Auftrieb bringen. Hoteliers in Lamai und Chaweng hatten von signifikanten Stornierungsquoten in der Sommersaison berichtet. Die meisten Absagen wurden damit begründet, dass Gäste nicht elf Stunden mit dem Flugzeug in ein Urlaubsgebiet fliegen wollten, in dem um 1 Uhr alle Bürgersteige hochgeklappt würden.

In Internetforen gibt es aber auch viele deutschsprachige Befürworter von vorzeitigen Nachtlokal-Schließungen, die den Thaibehörden für ihre zuletzt unnachgiebige Haltung Applaus spendeten. Nur wenige bedenken, dass neben den Lokalbetreibern auch viele Kleinunternehmer wie Garküchen-Besitzer, ‚freischaffende weibliche Künstlerinnen‘ oder Taxifahrer empfindlich von der frühen Polizeistunde getroffen wurden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Finn König-Schulte 14.08.17 01:05
Nachtleben auf Samui: Bald wieder alles gut?
Wann denkst du bzw. weiß jemand wann die Speerzeiten wieder normal sind wie vor 7 Wochen ca. ? Ich war 4 1/2 Wochen auf samui und danach bin ich nach koh pangang da war noch alles okay habe dann von der Homepage hier erfahren das dort aktuell ziemlich streng die Speerstunden durch gesetzt werden. Jetzt wollten ein Freund und ich wieder nach Samui und zwar ende August. Was meinst du / Ihr ist dann wieder alles so wie damals ? Und die Clubs und Bier Bars haben wieder 3 Uhr + geöffnet ? Danke für eure Meinungen liebe Grüße Habt ihr ansonsten idilische alternativen in Thailand mit gutem Nachtleben. Phuket, BKK, Phuket, Pattaya ist mir einfach zu viel Action und auch teilweise zu groß und gefährlich. Liebe Grüße Finn
Mike Dong 01.08.17 08:01
Techno Bässe
Laute Techno Musik u Sperrstd um 1:00 sind verschiedene Dinge. Nichts soll die Nachtschwärmer auf den "Hauptstrassen" von Lamai u Chaweng stören der Leidenschaft zu Alkohol zu frönen. Wer's eben braucht - ok. Allerdings benötigen die Leute dafür nicht die Techno Bässe, die Alle anderen, die um Mitternacht schlafen wollen, in den Betten vibrieren lassen. Hier wurde ja bereits das Fusion in Lamai genannt. TAUSENDE Leute wurden jahrelang täglich "wachgehalten" für ein paar DUTZEND Technojünger. Oft bis morgens 5:30 für den letzten Alki (Der ist dann weiter zum 7/11). Das kann ja wohl nicht sein ?! Soviel können diese Menschen gar nicht verzehren. Also: Erweiterte Sperrstd meinetwegen ja, laute andere Leute belästigende Musik muß nach 1:00 nicht mehr sein.
theo kleine 31.07.17 19:46
Und keiner denkt an die nervigen Techno Bässe
Und keiner denkt an die nervigen völlig sinnlosen monotonen automatischen Techno Bässe mit Lautstärken die jedes Fenster durchdringen bis in den frühen Morgen. Allein wegen dieses akustischen super Terrors ist die Sperrstunde mehr als gerechtfertigt. Es kann nicht sein dass die Profitgier der kriminellen Barbetreiber eine ganze Insel terrorisiert Ich wünschte mir das dasselbe in Phuket speziell in Patong strikt durchgehalten würde.
Norbert Kurt Leupi 31.07.17 19:28
Nachtleben Samui
Applaudierende und "Zugabe-Rufende " deutsch - und anderssprachige Befürworter der frühzeitigen Nachtlokal-Schliessungen und Spasstouristenhasser sollten in ein gemütliches Altersheim in Hua Hin oder in den Norden ziehen ,da können sie mit den Hühnern zu Bett gehen und aufstehen und ihre Friedhofsruhe geniessen ! A votre plaisir !
Joerg Obermeier 31.07.17 17:23
Legal-Illegal.Scheißegal
Legal wäre es die landesweite Sperrstunde einzuhalten. Illegal wäre es länger zu öffnen. Und scheißegal sind den Mächtigen die Sorgen der kleinen Leute vom Suppenkoch bis zur "freischaffender Künstlerin". Abgesehen davon, egal wo in diesem Königreich müssen die Leute mit den Anweisungen, wie beispielsweise der früheren Sperrstunde und sonstigen Einschränkungen zurecht kommen und tun dies auch. Warum sollte es ausgerechnet auf diesem Inselarchipel anders sein? Har die ortsansässige Mafia dort doch noch soviel Einfluss?