Nachrichten aus der Sportwelt

Italiens Torwart-Legende Gianluigi Buffon (l.) und Trainer Gian Piero Ventura sind untröstlich. Foto: epa/Daniel Dal Zennaro
Italiens Torwart-Legende Gianluigi Buffon (l.) und Trainer Gian Piero Ventura sind untröstlich. Foto: epa/Daniel Dal Zennaro

MAILAND (dpa) - Der viermalige Weltmeister Italien hat erstmals seit 60 Jahren die Endrunde einer Fußball-WM verpasst. Die Squadra Azzurra fehlt 2018 in Russland, nachdem es am Montagabend in Mailand gegen Schweden nur zu einem 0:0 reichte. Das Playoff-Hinspiel am Freitag in Stockholm hatten die Italiener 0:1 verloren. 1958 fand letztmals eine WM ohne Italien statt. Die Schweden lösten hingegen zum zwölften Mal das WM-Ticket und sind nach zuletzt zwei gescheiterten Versuchen erstmals seit dem Turnier 2006 wieder dabei.

Französischer Skirennfahrer Poisson in Kanada tödlich verunglückt

Paris (dpa) - Der französische Skirennfahrer David Poisson ist nach einem Trainingssturz in Kanada gestorben. Dies teilte der französische Skiverband FFS am Montagabend in Paris mit, ohne Einzelheiten von dem tödlichen Unfall im kanadischen Skiressort Nakiska bekannt zu geben. Der 35 Jahre alte Poisson wollte sich dort auf die Weltcuprennen in Nordamerika vorbereiten. Bei der Weltmeisterschaft 2013 in Schladming gewann er Bronze in der Abfahrt. 2010 wurde Poisson bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver in der gleichen Disziplin Siebter.

Wegen Sicherheitsbedenken: Pirelli streicht Reifentests

São Paulo (dpa) - Wegen Sicherheitsbedenken hat Pirelli den geplanten Reifentest auf der Formel-1-Rennstrecke in São Paulo in dieser Woche abgesagt. Der italienische Hersteller gab diese Entscheidung am Montag bekannt. Sicherheitskräfte von Pirelli hätten am Sonntag am Kurs in Interlagos einen Raubüberfall auf einen firmeneigenen Lastwagen verhindert. Die Entscheidung sei nun im Einvernehmen mit dem Rennstall McLaren-Honda, dem Formel-1-Rechteinhaber und dem Motorsport-Weltverband FIA getroffen worden.

HSV verlängert mit U21-Europameister Jung vorzeitig bis 2022

Hamburg (dpa) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat den Vertrag mit U21-Europameister Gideon Jung vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der Kontrakt des 23 Jahre alten Defensiv-Allrounders läuft bis zum 30. Juni 2022. «Gideon ist seit Wochen unser bester und beständigster Spieler. Ohne Wenn und Aber - egal auf welcher Position. Er macht aktuell den nächsten Schritt zum Führungsspieler», lobte Trainer Markus Gisdol am Montag. Jung hat bislang 57 Bundesliga-Spiele für den HSV absolviert.

Vereinte Nationen rufen zu olympischem Frieden für Winterspiele auf

New York (dpa) - Die Vereinten Nationen haben per Resolution zur Einhaltung des olympischen Friedens während der Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang 2018 aufgerufen. Das Papier wurde - wie traditionell stets vor Winter- und Sommerspielen - am Montag in New York von der UN-Vollversammlung verabschiedet. Es ruft zur Einhaltung des olympischen Friedens ab sieben Tage vor dem Beginn der Spiele am 9. Februar bis sieben Tage nach dem Ende der Paralympischen Spiele am 18. März auf.

Weltmeister Deutschland mit Trapp im Tor gegen Frankreich

Köln (dpa) - Mit Kevin Trapp im Tor sowie den beiden Weltmeistern Toni Kroos und Sami Khedira im zentralen Mittelfeld wird die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im Test-Länderspiel gegen Frankreich antreten. Das gab Joachim Löw einen Tag vor dem Klassiker am Dienstag im Kölner Rhein-Energie-Stadion bekannt. «Kevin Trapp macht im Training einen guten Eindruck. Er kennt die Franzosen sehr gut», sagte der Bundestrainer zum Torwart von Paris Saint-Germain. «Wir brauchen Spieler, die aufmerksam sind, ein hohes Tempo und hohe Emotionalität ins Spiel bringen», forderte Löw insgesamt. Das DFB-Team, das seit dem verlorenen EM-Halbfinale gegen die Franzosen 2016 seit 20 Spielen ungeschlagen ist, will das Länderspieljahr ohne Niederlage abschließen.

Trotz verpasster WM: Skibbe will in Griechenland weitermachen

Athen (dpa) - Michael Skibbe will trotz des Scheiterns in der WM-Qualifikation Nationaltrainer in Griechenland bleiben. «Ich werde sicher weitermachen. Ich bin sehr froh, Trainer der griechischen Nationalmannschaft zu sein», sagte Skibbe am späten Sonntagabend im griechischen Fernsehen. Das Verhältnis mit dem nationalen Verband und den Spielern sei sehr gut, sagte der frühere Bundesliga-Trainer. Die Griechen hatten am Sonntag nach einem 0:0 im Rückspiel gegen Kroatien und dem 1:4 im Hinspiel die WM 2018 in Russland verpasst. Skibbes Vertrag läuft mit dem Ende der Qualifikation aus. Ob der Verband den Kontrakt mit Blick auf die EM 2020 verlängert, scheint fraglich.

«Bild»: Müller-Wohlfahrt kehrt als Teamarzt zum FC Bayern zurück

München (dpa) - Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt kehrt nach Informationen der «Bild»-Zeitung als verantwortlicher Mannschaftsarzt zum FC Bayern München zurück. Der 75-Jährige soll sich demnach mit Präsident Uli Hoeneß und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge «auf ein zukunftsfähiges Konzept für die medizinische Abteilung» des Fußball-Rekordmeisters geeinigt haben, wie die Zeitung schreibt. Eine Reaktion der Bayern gab es am Montagmorgen zunächst nicht. Die Bayern hatten sich vor einer Woche von Mannschaftsarzt Volker Braun getrennt.

NBA: Zwölfte Niederlage für Nowitzki und Dallas Mavericks

Oklahoma City (dpa) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA eine weitere Niederlage hinnehmen müssen. Bei den Oklahoma City Thunder unterlag der Meister von 2011 am Sonntag (Ortszeit) mit 99:112 und steht mit zwölf verlorenen Begegnungen aus 14 Partien am Tabellen-Ende der Western Conference. Nowitzki konnte in 20 Minuten mit fünf Zählern nur bedingt überzeugen. Mit dem zwölften Sieg in Serie bleiben die Boston Celtics um Nationalspieler Daniel Theis das Team der Stunde in der Nordamerika-Liga. Gegen die Toronto Raptors gewannen die Celtics mit 95:94 und sind mit 12:2-Siegen das derzeit beste NBA-Team. Theis kam in 17 Minuten auf zwei Punkte, holte allerdings acht Rebounds.

Russlands Gewichtheber Algebow wegen Dopingverdachts suspendiert

Hamburg (dpa) - Der zweimalige Gewichtheber-Weltmeister und Olympia-Dritte Ruslan Albegow aus Russland ist wegen Dopingverdachts vorläufig suspendiert worden. Das teilte der Gewichtheber-Weltverband IWF am Montag mit. Superschwergewichtler Albegow ist der einzig verbliebene russische Olympia-Medaillengewinner von London. Die anderen fünf Athleten sind disqualifiziert worden. Albegow bleibt bis zur Klärung des Falls gesperrt.

CAS-Verhandlung wegen Tour-Ausschluss Sagans am 5. Dezember

Lausanne (dpa) - Die umstrittene Disqualifikation des dreifachen Rad-Weltmeisters Peter Sagan nach der 4. Tour-Etappe wird am 5. Dezember vor dem Internationalen Sportgerichtshof verhandelt. Das bestätigte der CAS am Montag. Prozessgegner Sagans und seines Bora-hansgrohe-Teams ist der Radsport-Weltverband UCI. Der Slowake war nach einem hart umkämpften Sprint in Vittel am 4. Juli von der Jury wegen eines vermeintlichen Ellenbogen-Checks gegen Mark Cavendish aus dem Rennen genommen worden.

Golf-Idol Langer verpasst fünften Gesamtsieg auf der US-Senioren-Tour

Phoenix (dpa) - Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer hat beim Finale der US-Senioren-Tour trotz einer starken Aufholjagd den fünften Sieg in der Gesamtwertung des Charles Schwab Cups verpasst. Der 60-Jährige aus Anhausen beendete das Saisonabschluss-Turnier am Sonntag (Ortszeit) in Phoenix nur auf dem geteilten zwölften Platz und fiel in der Rangliste von Position eins auf zwei zurück. Den Turniersieg und damit auch die Gesamtwertung des Schwab Cups sowie den Bonus von einer Million Dollar sicherte sich der 53-jährige Kalifornier Kevin Sutherland.

NHL-Star Draisaitl verliert mit Edmonton in Washington

Washington (dpa) - Eishockey-Topstar Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers die zweite Niederlage in Serie in der nordamerikanischen Profiliga NHL kassiert. Bei den Washington Capitals verlor der fünffache Stanley-Cup-Gewinner am Sonntag (Ortszeit) mit 1:2 nach Penaltyschießen und bleibt in der Western Conference mit sechs Siegen aus 17 Begegnungen Vorletzter. Die Capitals, die ohne Torhüter Philipp Grubauer antraten, feierten den zehnten Erfolg in dieser Spielzeit.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Zil Zelini 15.11.17 18:15
Rebellion
Jetzt gibt es Konkurrenz für Russland(der-postillon-Niederlande und Italien planen eigene WM mit allen ausgeschiedenen Mannschaften)