Nachrichten aus der Sportwelt

Foto: epa/Alexey Druzhinyn /SPUTNIK/KREMLIN POOL
Foto: epa/Alexey Druzhinyn /SPUTNIK/KREMLIN POOL

MOSKAU (dpa) - Der russische Staatschef Wladimir Putin und der Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA, Gianni Infantino, haben in Moskau den Stand der Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft im Sommer besprochen. Das meldete die Agentur Tass am Montag. «Russland hat bereits einen hohen Vorbereitungsstand auf die WM erreicht und bereitet sich weiter vor», sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow zu dem Treffen. Das Turnier, bei dem Deutschland seinen Titel erfolgreich verteidigen will, findet vom 14. Juni bis 15. Juli statt.

Katharina Althaus gewinnt Silber im Skispringen

Pyeongchang (dpa) - Katharina Althaus hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Silbermedaille im Skispringen gewonnen. Die 21-Jährige aus Oberstdorf musste sich am Montag von der Normalschanze nur der Norwegerin Maren Lundby geschlagen geben. Zwei Tage nach dem Olympia-Coup von Andreas Wellinger brillierte Althaus bei Temperaturen von minus elf Grad und ständig wechselnden Winden mit zwei starken Sprüngen. Damit feierte das deutsche Skisprung-Team kurz vor Mitternacht bereits das nächste Edelmetall, nachdem Wellinger am Samstag zu Gold bei den Männern geflogen war.

Doll holt Bronze in der Olympia-Verfolgung - Fourcade siegt

Pyeongchang (dpa) - Einen Tag nach dem Olympiasieg von Arnd Peiffer hat Sprint-Weltmeister Benedikt Doll bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang in der Verfolgung die Bronzemedaille gewonnen. Der 27-Jährige musste sich am Montag mit einem Schießfehler nur Olympiasieger Martin Fourcade aus Frankreich und dem Schweden Sebastian Samuelsson geschlagen geben. Peiffer fiel vom ersten auf den achten Rang zurück. Massenstart-Weltmeister Simon Schempp schaffte es über 12,5 Kilometer auf den fünften Platz. Fourcade wiederholte seinen Olympiasieg von Sotschi vor vier Jahren.

Deutsche Doppel-Führung für Rodlerinnen: Geisenberger vor Eitberger

Pyeongchang (dpa) - Die deutschen Rodlerinnen haben zur Halbzeit des olympischen Einzel-Wettbewerbs in Pyeongchang gute Chancen auf einen Doppelerfolg. Sotschi-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger aus Miesbach übernahm am Montag im Olympic Sliding Centre nach den ersten beiden von vier Läufen die Führung. Mit 0,120 Sekunden Rückstand folgt Dajana Eitberger aus Ilmenau, die sich mit einem starken zweiten Lauf vom siebten auf den zweiten Platz vorschob. Auch Weltmeisterin und 2010-Olympiasiegerin Tatjana Hüfner hat als Vierte noch beste Aussichten auf eine Medaille.

Weitere Norovirus-Fälle in der Umgebung der Olympia-Wettkampfstätten

Pyeongchang (dpa) - Die Verbreitung des Norovirus beschäftigt weiter die Organisatoren der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. Die Zahl der Menschen, die sich mit dem Virus infiziert hätten, sei auf 194 gestiegen, teilte das Organisationskomitee am Montag mit. 17 neue Fälle seien am Montag hinzugekommen. Acht von ihnen seien in Pyeongchang, neun in der Küstenstadt Gangneung aufgetaucht, wo die Eiswettbewerbe stattfinden. Bisher sind keine Sportler betroffen.

Ireen Wüst holt fünftes Olympia-Gold - Hirschbichler auf Platz12

Pyeongchang (dpa) - Ireen Wüst hat im dritten Olympia-Rennen in Pyeongchang den dritten Sieg für die niederländischen Eisschnellläufer im Gangneung Oval perfekt gemacht. Die mit nunmehr fünf Olympiasiegen erfolgreichste Olympionikin der Oranjes setzte sich am Montag über 1.500 Meter in 1:54,35 Minuten vor der Japanerin Miho Takagi und Teamgefährtin Marrit Leenstra durch.

IOC-Chef Bach trotz Kälte und Wind in Pyeongchang unbesorgt

Pyeongchang (dpa) - Trotz der Eiseskälte und der windbedingten Probleme bei den Winterspielen in Pyeongchang ist das IOC noch unbesorgt. «Das ist Sport in freier Luft, sagen uns die Wintersportverbände jeden Tag, wenn wir fragen, was machen wir denn jetzt. Die sind sehr entspannt, deswegen sind wir auch entspannt», versicherte IOC-Präsident Thomas Bach am Montag im Interview der Deutschen Presse-Agentur in Pyeongchang. Temperaturen im tiefen Minusbereich machen den Sportlern in Südkorea ebenso zu schaffen wie der heftige Wind, der für Absagen und schwierige Bedingungen bei den Wettbewerben sorgt.

Curler aus Kanada und der Schweiz um Olympia-Gold im Mixed-Wettbewerb

Pyeongchang (dpa) - Kanada und die Schweiz bestreiten das Finale bei der olympischen Premiere des Mixed-Wettbewerbs im Curling. Die Schweizer Weltmeister Jenny Perret und Martin Rios gewannen bei den Winterspielen von Pyeongchang im zweiten Halbfinale am Montag 7:5 gegen das Ehepaar Anastassija Brysgalowa und Alexander Kruschelnizki, die für das Team der Olympischen Athleten aus Russland antreten. Zuvor setzten sich die Kanadier Kaitlyn Lawes und John Morris mit 8:4 gegen Norwegen durch. Eine deutsche Mannschaft ist nicht am Start. Erstmals treten bei Olympia Teams aus jeweils einem Mann und einer Frau im Curling an.

Nürnberg verpasst Sprung an Tabellenspitze - 0:0 bei St. Pauli

Hamburg (dpa) - Der 1. FC Nürnberg hat den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Franken kamen am Montagabend nicht über ein 0:0 beim FC St. Pauli hinaus und bleiben mit nun 41 Zählern Zweiter hinter Fortuna Düsseldorf. Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion hatten beide Teams Chancen auf den Sieg. Der Tabellenelfte St. Pauli, der nach zuvor zwei Niederlagen erstmals wieder punktete, vergab dabei sogar die größeren Möglichkeiten. Nürnbergs Coach Michael Köllner musste ab Mitte der ersten Halbzeit auf Stürmer Mikael Ishak verzichten, der verletzt ausgewechselt werden musste. Der Club ist in der Liga seit nun neun Spielen ungeschlagen und weiter klar auf Aufstiegskurs.

Nationalspieler Leroy Sané bei Manchester City vor Comeback

Manchester (dpa) - Der deutsche Fußball-Nationalspieler Leroy Sané könnte nur zweieinhalb Wochen nach seiner Verletzung überraschend sein Comeback bei Manchester City feiern. Er sei selbst verwundert, dass Sané schon wieder fit ist, sagte Coach Pep Guardiola vor dem Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale beim FC Basel am Dienstag. «Er arbeitet viel. Er will uns helfen. Er ist nicht in perfekter Verfassung, aber er ist dabei.» Zuvor war der 22-Jährige nach seiner Sprunggelenkverletzung auch wieder ins Teamtraining zurückgekehrt.

Nach zwei Niederlagen: Chelsea siegt gegen Schlusslicht West Brom

London (dpa) - Der englische Fußball-Meister FC Chelsea hat in der Premier League nach zuletzt zwei Niederlagen einen klaren Sieg gefeiert. Die Mannschaft um Nationalspieler Antonio Rüdiger setzte sich am Montag gegen den Tabellenletzten West Bromwich Albion mit 3:0 (1:0) durch. Der Belgier Eden Hazard brachte die Mannschaft des in der Kritik stehenden Trainers Antonio Conte in Führung (20. Minute). Die Vorlage gab Neuzugang Olivier Giroud, der nach seinem Wechsel vom FC Arsenal im Januar erstmals in der Startelf der Blues stand.

Alexander Zverev in Rotterdam in Runde zwei - Mischa Zverev raus

Rotterdam (dpa) - Tennisprofi Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Rotterdam souverän in die zweite Runde eingezogen. Der 20 Jahre alte Weltranglisten-Vierte setzte sich am Montag nach 1:24 Stunden mit 6:4, 6:3 gegen den Spanier David Ferrer durch. In der zweiten Runde des Hartplatzturniers trifft der Hamburger nun entweder auf den Portugiesen Joao Sousa oder den Italiener Andreas Seppi.

Erstrunden-Aus für Mona Barthel beim Tennisturnier in Doha

Doha (dpa) - Mona Barthel ist beim Tennisturnier in Doha trotz einer kämpferisch starken Leistung in der ersten Runde ausgeschieden. Die 27-Jährige aus Neumünster verlor am Montag ihre Auftaktpartie gegen die Polin Agnieszka Radwanska 6:3, 3:6, 5:7. Barthel gewann den ersten Satz und wehrte insgesamt neun Matchbälle ab, ehe Radwanska die Partie nach 2:24 Stunden für sich entscheiden konnte.

Tennisprofi Mayer bei ATP-Turnier in Buenos Aires ausgeschieden

Buenos Aires (dpa) - Der deutsche Tennisprofi Florian Mayer ist beim ATP-Turnier in Buenos Aires in der ersten Runde gescheitert. Der 34 Jahre alte Bayreuther unterlag am Montag in seiner Auftaktpartie dem Argentinier Federico Delbonis nach 1:35 Stunden mit 6:7, 4:6. Mayer war der einzige deutsche Profi bei dem mit 648.000 Dollar dotierten Sandplatz-Turnier in der argentinischen Hauptstadt.

Eintracht Frankfurt stellt U19-Trainer Bindewald und Schur frei

Frankfurt (dpa) - Nach sieben sieglosen Spielen in Serie hat Eintracht Frankfurt seine beiden U19-Trainer Alexander Schur und Uwe Bindewald freigestellt. Der Fußball-Bundesligist entschied sich nach dem Absturz der Nachwuchs-Mannschaft auf den vorletzten Platz der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest zu diesem Schritt, wie der Club am Montag mitteilte. «Mit dem Trainerwechsel wollen wir der Mannschaft einen Impuls geben, um möglichst schnell aus dem Tabellenkeller herauszukommen», sagte Armin Kraaz, Leiter des Leistungszentrums.

Spanisches Pokal-Finale Barça - Sevilla am 21. April in Madrid

Madrid (dpa) - Das Finale um den spanischen Fußball-Pokal zwischen Titelverteidiger FC Barcelona und dem FC Sevilla findet am 21. April im neuen Stadion von Atlético Madrid statt. Das sei am Montag bei einem Treffen mit Club-Vertretern in Madrid beschlossen worden, teilte der nationale Verband RFEF mit.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.