Nach drei Tagen bereits 188 Verkehrstote

Foto: The Nation
Foto: The Nation

THAILAND: Für die ersten drei Tage der sogenannten sieben gefährlichen Tage zu Songkran meldet das Road Safety Centre 188 Tote und 1.943 Verletzte bei 1.846 Verkehrsunfällen.

Gegenüber dem Vorjahr sind es 2,7 Prozent mehr Todesopfer, 8,8 Prozent mehr Verletzte und 6 Prozent mehr Unfälle. Am Freitag, dem dritten Tag, gab es 820 Zwischenfälle mit 86 Toten und 852 Verletzten. Alkohol am Steuer war für 48 Prozent der Unfälle, überhöhte Geschwindigkeit für 27 Prozent verantwortlich. Motorradfahrer waren bei 79 Prozent der Unfälle involviert. Die Polizei bestrafte bisher 172.294 Fahrer wegen Verletzung der Straßenverkehrsordnung. 50.197 Motorradfahrer oder Sozius trugen keinen Schutzhelm, 45.485 der gestoppten Fahrer konnten keinen Führerschein vorweisen. Die meisten Unfälle ereigneten sich in Chiang Mai (65), die meisten Verkehrstoten mit jeweils acht melden die Provinzen Nakhon Ratchasima, Buriram und Phetchabun. Und 113.960 Verkehrsteilnehmer hatten Alkohol getrunken und hatten mehr als die erlaubten 0,5 Promille im Blut.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Jürgen Franke 15.04.18 22:49
Es ist davon auszugehen, dass jeder Tourist
der in Thailand gelandet ist, innerhalb von wenigen Minuten registriert hat, dass die Verkehrssituation generell chaotisch ist. Noch steht das Endergebnis Songkran nicht fest. Warten wir ab, wie viel Tote und Verletzte diesmal zu beklagen sind.
somkiat hinchan 15.04.18 19:03
Nehmen wir mal an, wenn es in dem Land zwei Mal "Songran" gibt dann machen bestimmt nur Lebensmüden Urlaub in TH
Jörg Thomas Kopp 15.04.18 15:18
@Mensch Meier
Du lässt bitte Dein Auto stehen und den Roller auch , von mir aus setz Dich in Bus aber mach kein Mist wir brauchen Dich hier im Forum ;-)) Wir alle hoffen ja das wir Dich nochmals in die Spur holen !
THOMAS 15.04.18 15:12
Einsicht Null
Da sehen wir doch mal wieder,dass alles für die Katz war. Woran liegt das? Jeder Farang weiß woran es liegt. Wie Prof.Ulm schreibt,es kann nur über die Härte der Strafen gehen.Alles andere macht keinen Sinn. Weiß gar nicht,warum sie es nicht durch ziehen. Bringt ein haufen Kohle in die Staatskassen.Das Gesetz habe ich in 24 Stunden geändert und durchgesetzt.
Ernst Schwartz 15.04.18 15:11
Die schlimmsten Tage?
Es ist wieder Songkran und ich könnte alte Kommentare ausgraben. Bei 28,000 Verkehrstoten pro Jahr in TH ergeben sich durchschnittlich pro Tag 76.7 Tote, dies mal 3 ergibt für 3 Durchschnittstage 230 Tote. 188 sind für mich weniger, 28% weniger, und demnach sind die Songkran-Tage weniger gefährlich als alle anderen, oder sicher nicht gefährlicher. Die höhere Polizeipräsenz oder vermutlich eher die vorsichtigere Fahrweise wegen all der besoffenen Fahrer, die einem begegnen könnten, machen diese Tage nicht schlimmer als alle anderen.