Nach Brand in Koranschule: Übergabe der Leichen erwartet

Foto: epa/Fazry Ismail
Foto: epa/Fazry Ismail

KUALA LUMPUR (dpa) - In Malaysia erwarten die Familien der 23 Opfer des Brandes in einer Koranschule die baldige Übergabe der sterblichen Überreste. Einige Angehörige hielten sich deswegen am Freitag bereits vor einem Leichenhaus in der Hauptstadt Kuala Lumpur auf, wie die Zeitung «Star Online» berichtete. Die Identifizierung der Toten werde aber nicht vor dem Nachmittag abgeschlossen sein, sagte ein Regierungsmitglied vor dem Gerichtsmedizinischen Instituts.

Die Identifizierung ist schwierig, weil die 21 Jugendlichen und zwei Lehrer im Feuer vom Donnerstagmorgen bis zur Unkenntlichkeit verbrannt waren. Deshalb mussten DNA-Proben der Verwandten genommen werden. 14 weitere Schüler und vier Lehrer hatten sich selbst vor den Flammen in Sicherheit gebracht oder wurden gerettet. Der Brand brach im zweiten Stock am Eingang zu den Schlafräumen aus. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Ein Kurzschluss gilt als möglich.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.