Müllwagen-Unfall: Fahrer erlag seinen Verletzungen

Tragischer Unfall auf Gebirgsstraße – Erst einen Tag bei der Firma

Das nach dem Unfall auf dem Dach gelandete Müllfahrzeug-Wrack ist jetzt für die Bergung auf die Seite gedreht worden. Für viele Schaulustige dient es seit Donnerstag als Fotomotiv.
Das nach dem Unfall auf dem Dach gelandete Müllfahrzeug-Wrack ist jetzt für die Bergung auf die Seite gedreht worden. Für viele Schaulustige dient es seit Donnerstag als Fotomotiv.

KOH SAMUI: Der Fahrer eines Müllwagens, der sich vor zwei Tagen frühmorgens auf der Bergstraße zwischen Chaweng und Lamai überschlagen hatte, ist gestorben. Tragisch: Er hatte am Donnerstag seinen ersten Arbeitstag für die Müllabfuhr auf Koh Samui gehabt.

Das zerstörte Wrack des Entsorgungstrucks liegt seit dem 27. September direkt nach der doppelten S-Kurve der Bergstraße vor der Coral Cove Bucht im Graben. Immer wieder halten Schaulustige und schießen Erinnerungsfotos. Der spektakuläre Unfall hatte sich gegen 4.30 Uhr früh ereignet – zu dieser Zeit sind viele Müllwägen unterwegs, um die Abfallberge von Ablagestellen und Tonnen einzusammeln.

Ein Polizeibeamter schilderte den Tathergang, der möglicherweise durch einen Fahrfehler zur tödlichen Tragödie geführt hatte. Entgegen ersten Vermutungen war der Müllwagen-Lenker nicht zu schnell unterwegs gewesen, sondern hatte an der steilen und schwierigen S-Kurve die Kontrolle verloren. Er soll am Donnerstag seine erste Schicht überhaupt gefahren haben – vielleicht wurde ihm die mangelnde Fahrpraxis zum Verhängnis.

Zwei weitere Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens konnten sich laut Polizeiangaben durch Sprünge vom Fahrzeug retten. Sie seien nur unwesentlich verletzt worden. Da sich der Müllwagen überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam, hatte der Fahrer selbst keine Überlebenschance. Das Fahrerhaus wurde komplett eingedrückt und zur Todesfalle.

Zur Stunde versuchen Rettungskräfte das schwere Wrack zu bergen. Da das Gelände neben der Straße abfällig ist und sehr weich, wurde ein Kran bereitgestellt, mit dem das Müllauto gehoben und zurück auf die Fahrbahn gestellt werden soll. Danach kann es von einem Schwertransporter aufgeladen und abtransportiert werden.

Fotos: Sam Gruber
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Ernst Schwartz 30.09.17 20:07
Vermutlich keine Ahnung
Es ist nicht unbedingt fair, wenn ich nun annehme, der Mann habe Null Ahnung von einem schweren LKW gehabt, es ist aber doch eine nahe liegende Annahme. Ein mir bekannter Thai - Info aus erster Hand - hat ohne Fahrpraxis für die Zeit der Fahrprüfung einen LKW (rot-6-lor) ausgeliehen, ging an die Prüfung, bestand, erhielt den Führerschein.
Wolf yahoo.de 30.09.17 11:27
Nanu?
Nicht zu schnell gefahren und trotzdem überschlagen. Dann kann ja eigentlich nur noch eins die Unfallursache gewesen sein. Der Fahrer hatte bestimmt vergessen sein Buddha Amulett an den Rückspiegel zu hängen! Das kann ja dann auch nicht gut gehen! Was vergessen? Ach ja! Ironie off!