Müll verstopft die Kanalisation

Foto: PR Pattaya
Foto: PR Pattaya

PATTAYA: Die Stadtverwaltung appelliert an Einwohner und Touristen, keinen Müll achtlos auf die Straße oder in Gullys zu werfen.

So stellen mit Müll verstopfte Kanalisationen nach Aussage des städtischen Abwasserwerks das größte Problem beim Hochwasserschutz dar, wie die Starkregenfälle der vergangenen Wochen wieder exemplarisch aufgezeigt haben. Die Folge waren kilometerlange Staus auf den Hauptverkehrsstraßen wie Sukhumvit Road, Third Road und Beach Road. Die Arbeiter der Stadtverwaltung hatten alle Hände voll zu tun, die Abwasserkanäle von achtlos entsorgtem Unrat zu befreien. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Jens-Uwe Schneider 21.05.18 01:54
Thailand erstickt im Müll
Viele reden Klartext hier und haben auch gute Ideen die Probleme zu beseitigen oder zumindest zu lindern.Leute, vergesst es! Es wird sich nix ändern, weil Thais nix ändern wollen.Nicht wirklich.Ratschläge und Belehrungen von Farangs wollen sie erst recht nicht.Das beste was man tun kann : Thais einfach machen lassen, sie müssen es selber merken (wollen). Übrigens : Thailand ist nicht das Einzige Land wo man seinen Urlaub machen kann oder seine Rente ausgeben kann.
Jürgen Franke 14.05.18 17:11
Herr Thoenes, es bedarf doch keiner Frage,
dass das Müllproblem nichts mit Asien zu tun hat, denn ich habe mehrfach auf den Unterschied zu Singapur hingewiesen. Nur für den gravierende Unterschied zu dem Dreck in Thailand fehlt mir eine stichhaltige Begründung, auch nicht für den Zustand, der von Ihnen beschriebenen Botschaft.
Thomas Thoenes 14.05.18 09:44
Das Müllproblem
hat im Übrigen nichts mit dem "anderen Kulturkreis" oder Asien zu tun wie manche es hier kommentieren. Schon mal in Hongkong gewesen? Oder Singapur? Und selbst in Kambodscha was ja quasi um die Ecke liegt sieht es schon ganz anders aus. Hier gibt es zwar auch die ein oder andere Nebenstraße die nicht Müllfrei ist, aber im Großen und Ganzen liegen hier schon Welten zwischen Thailand und Kambodscha. Wer mal in Phnom Penh ist sollte die Straße mit den ganzen Botschaften besuchen. Botschaften aus aller Herren Länder, alles pikobello sauber außer vor einer Botschaft. Da steht ein Baum un um den herum stapeln sich Plastikflaschen, Tüten und anderer Unrat und das große Einfahrtstor rostet an allen Ecken. Ihr dürft dreimal Raten um welche Botschaft es sich handelt. :-)
Jürgen Franke 13.05.18 21:05
Herr Harms, ich bekomme nur Kopfschmerzen
wenn ich lediglich Ihre Kommentare sehe, nicht wegen des Inhaltes, sondern wegen der Schreibweise. Sie sind zu beneiden, dass ausgerechnet Sie, ein so sauberes Zuhause haben. Offensichtlich einmalig in Thailand.
Oliver Harms 13.05.18 18:57
ich bekomme kiopfschmerzen vom gesülze
die bösen bösen zu nichts zu gebrauchenden thais und dieses hofnungslose thailand..... wie immer die gleiche leier!man verschwindet einfach von hier!! organische tüten und verpackungen sind schon in der erprobung und werden pflicht wenn die kinderkrankheiten der behälter beseitigt sind,anorganische behälter/tüten behälter werden dann verboten. bei uns im condo town in bangkok wird müll sortiert und in die jeweiligen tonnen verbracht.die gärtner fegen täglich die anlagen und reinigen die strasse genau wie die aufgestellten mülleimer.UND GANZ WICHTIG!DORT WOHNEN FAST NUR THAIS!!!ES ISTÜBRIGENS SEHR SAUBER DORT!!!und das schönste ist,wir kommen ganz ohne klugscheissende besserwisser farangs aus dem deutsch sprachigen raum aus!kaum zu glauben aber es funktioniert!selbst die häuser sind wasserdicht!übrigens sind die grundstücke meiner familie auf dem land auch ohne müll....