Mit QR-Code-App durch die Provinzen

Symbolbild: Fotolia.com
Symbolbild: Fotolia.com

BANGKOK: Die Thailändische Tourismusbehörde (TAT) hat ihre Kampagne „Enjoy Local“ („heimisch genießen“) lanciert, um weniger frequentierte Reiseziele in den Provinzen zu bewerben.

Die Kampagne zielt auf die digitale Gesellschaft ab und setzt auf ein QR-Code-System, mit dem Reisende Produkte, Eintrittspreise und Servicegebühren bequem bargeldlos mit dem Smartphone begleichen können. Bisher ist das QR-Code-System an 6.000 Touristenzielen landesweit eingerichtet.

Noch in der Entwicklung ist eine neue Touristen-App mit dem Namen „Trippointz“, mit der Urlauber ihre Reise in weniger bekannten Zielen planen können und Reisekosten per QR-Code bezahlen können. Sie informiert über Attraktionen, Hotelzimmer und Restaurants, vorwiegend in weniger frequentierten Destinationen. Bis Anfang 2019 soll QR-Code-Bezahlung per Trippointz in allen 76 Provinzen des Landes funktionieren. Nutzer der App, die sogenannte „sekundäre Provinzen“ bereisen, sollen von der TAT mit Bonuspunkten belohnt werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Marcel Edouard Petter 09.05.18 21:09
Thailand
besteht aus insgesamt 76 Provinzen.