Mindestens 47 Tote nach Unwettern in Nepal

Foto: epa/Narendra Shrestha
Foto: epa/Narendra Shrestha

KATHAMANDU (dpa) - Bei schweren Unwettern in Nepal sind mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen.

20 Menschen seien verletzt und Tausende obdachlos geworden, teilte das Innenministerium am Sonntag mit. 8.000 Polizisten und Soldaten waren demnach im Einsatz. Vorausgegangen war schwerer Monsunregen, der verschiedene Flüsse des Landes gefährlich anschwellen ließ. Der Himalaya-Staat wird häufig von Naturkatastrophen heimgesucht. 2015 kamen rund 9.000 Menschen bei einem Erdbeben um..

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.