Kurz und bündig

Foto: epa/Barbara Walton
Foto: epa/Barbara Walton

BANGKOK: Der Tourismusrat (TCT) hat die Regierung zu Investitionen in die touristische Infrastruktur aufgefordert.

Der TCT-Präsident Ittirit Kinglake sieht für die Branche ein kräftiges Wachstum. Deshalb müsse die Regierung in Flughäfen und Verbindungsstraßen zwischen den Provinzen investieren. Ittirit nennt die Airports Phuket, Krabi und Chiang Mai. Auf diesen Flughäfen, ebenso auf den Bangkoker Airports Don Mueang und Suvarnabhumi, müssten Passagiere oft stundenlang auf den Einreisestempel warten, weil nicht ausreichend Immigrationsbeamte zur Verfügung stünden.

• • •

BANGKOK: Das Handelsministerium empfiehlt thailändischen Produzenten von Bio-Produkten, sich auf Deutschland als Absatzmarkt zu konzentrieren. Laut der Generaldirektorin der Abteilung für internationale Handelsförderung, Chantira Yimrewat Wiwatrat, haben Bio-Agrarprodukte auf dem deutschen Markt, insbesondere bei gesundheitsbewussten Menschen und Vegetariern, an Popularität gewonnen. Das seien Nischenmärkte mit hohem Wachstumspotenzial.

• • •

PATTAYA: Ab 19. Januar wird auf der Motorway 7 von Pattaya nach Chonburi eine Maut erhoben. Sie beträgt pro Kilometer einen Baht und für die Strecke von Pattaya nach Bangkok 105 Baht. Für Lastwagen sind es je Kilometer 15 oder 20 Baht. Für in Pattaya startende Fahrzeuge ist die erste Mautstelle in Nongprue.

• • •

BANGKOK: Der Index für das Verbrauchervertrauen ist im fünften Monat gestiegen. Die Handelskammer meldet für den Dezember 79,2 Punkte gegenüber 78 in November. Die Verbraucher schauen zuversichtlicher in die Zukunft, weil die Wirtschaft wächst, der Export zunimmt und der Tourismus boomt.

• • •

PRACHIN BURI: Auf der Rückfahrt nach Bangkok bekam eine schwangere Frau Wehen. Ihr Mann steuerte das Krankenhaus Kabin Burin an und blieb im Stau stecken. Die 34-jährige schenkte im Auto einem gesunden Baby das Leben. Bei der Niederkunft halfen Rettungssanitäter der Stiftung Sajja Buddha Dharma.

• • •

KRABI: In der Neujahrsnacht ist auf der Koh Phi Phi eine russische Touristin überfallen und bewusstlos geschlagen worden. Die Mutter fand ihre 28 Jahre alte Tochter erst nach zwei Stunden. Bei ihr wurde die Blase beschädigt, zudem sind der rechte Fuß und das rechte Bein gebrochen. Als Täter wird ein Ausländer vermutet.

• • •

SONGKHLA: In einem am Fahrbahnrand abgestellten Auto sind zwei Frauen im Alter von 53 und über 60 Jahren offenbar an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Anwohner hatten die toten Frauen am Mittwoch gegen 20.30 Uhr an der Rat-uthit Road gefunden. Die Bewohner hatten wissen wollen, warum das Fahrzeug dort seit 15 Uhr parkte. Bei laufendem Motor hatten die Frauen die Klimaanlage angestellt, vermutlich wurde das giftige Kohlenmonoxid über die Air in das Innere des Fahrzeugs geleitet.

• • •

YALA: Das Provinzgericht hat eine blinde Frau wegen Majestätsbeleidigung zu einer Haftstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt. Die Richter sahen es als bewiesen an, dass die 23-Jährige im Oktober 2016 zweimal Inhalte auf Facebook gepostet hatte, die gegen den Artikel 112 der Verfassung verstießen..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.