Koh Samui verwandelt sich in ein Party-Paradies

Foto: The Nation
Foto: The Nation

KOH SAMUI: Am 15. und 16. April verwandelt sich die Kokosnussinsel im Golf von Thailand zwei Tage lang in ein Paradies für Fans elektronischer Musik und Hip-Hop, wenn am Chaweng Noi Beach das „Paradise Island Festival“ veranstaltet wird.

Das Festival hat sich Umweltverträglichkeit auf die Fahne geschrieben und soll nach Aussage der Veranstalter eine Alternative zu den berühmt-berüchtigten Full Moon Partys auf der Nachbarinsel Phangan darstellen.

Neben Auftritten berühmter internationaler DJs wie den zwei Drum & Bass-Legenden Goldie (UK) und LTJ Bukem (UK), stehen Kunst, Graffiti-Wettbewerbe, Thai-Kochkurse sowie Yoga und Meditations-Workshops auf dem Programm. Abgerundet wird das Festival mit exklusiven Boots- und geheimen Afterpartys.

Das komplette Lineup und weitere Infos findet man auf der Webseite www.paradiseislandfestival.com.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Hanelore Fischer 15.04.17 08:50
Passt zum heutigen Samui
Quatsch, macht doch mal was schoenes, was nettes. Ach koennt ihr ja nicht ! Hip Hop und Yoga/Meditation passt wie Faust aufs Aug. Schade, die sind genauso unfaehig wie der jetzige und langjaehrige........... Party ja, aber Paradies nur im Rausch........
Manfred Avgat 12.04.17 20:56
Die ganzen Kommentare hier zu Koh Samui sind :
überflüssig und entbehren jeden sachlichen Inhalt ! Wer heute,in 2017 nach Thailand geht,hat sich doch vorher informiert ! Aber scheinbar lockt es immer mehr Menschen an Orte mit unhaltbaren Zuständen ohne vorher auch nur ansatzweise Informationen einzuholen.Lasst doch diesen Menschen ihren Spass und zieht nicht alles in unsachlichen Beiträgen in den Schmutz !!!!!
andreas aichinger 12.04.17 15:44
Game over im Paradies!
Es hat mich schon vor Jahren gewundert wie diese kleine Insel diesen Massentourismus und auch den steigenden Anteil an Residenten aushält ! Strom, Kanal, Wasser, Müll, Lärm, Gestank, Inflation, schlechter Kurs, Hitze, Hochwasser, verschmutztes Meer, Dengue, Bausünden, Verkehr etc., in wenigen Schlagworten die totale Überlastung ! Leider ist das nicht nur in Samui so, nach zwanzig Jahren Beobachtungen im Königreich, ist es schwierig noch einen Platz zu finden, der noch den Hochglanzprospekten und deren Versprechungen entspricht ! Habe ich noch was vergessen ? Tuk Tuk, Taxi, Massage & Co, das aber ist ein anderes Thema ! Schade um so eine liebenswürdige Insel im ehemaligen Paradies !
Egbert Scherer 12.04.17 12:10
Koh Samui Partyparadies.
Wir werden zu lesen bekommen, ob sie für einige auch wieder zur Patry Hölle geworden ist...-
Jack Norbert Kurt Leupi 11.04.17 21:25
Koh Samui
Im Notfall und wenn es Ernst wird um die Existenzen , muss man es mit allem probieren , bevor man ganz dem Untergang geweiht ist ! Die fetten Jahre sind vorbei !Man hat es verpasst , ein gewisses Level zu halten! Der Vorhang fällt, den die Farce ist vorbei ! Schuldige gibt es natürlich keine ?