Kläranlagen sollen Schmutz im Meer beenden

Foto: Phuket Gazette
Foto: Phuket Gazette

PHUKET/KRABI: Die Verwaltungen der Provinzen Phuket und Krabi haben angekündigt, über den Bau neuer Abwasseranlagen die ständige Verschmutzung an den Stränden Ao Nang in Krabi und Tri Trang in Phuket-Patong zu beenden.

Gebrochene Abwasserleitungen werden dafür verantwortlich gemacht, dass unbehandelte Abwässer aus Haushalten und tourismusbezogenen Einrichtungen in das Meer fließen. Beide Strände sind beliebte Ziele sowohl für thailändische als auch für ausländische Touristen.

Gemäß Patongs Bürgermeisterin Chalermlak Kepsap soll das neue Klärwerk auf dem Gelände des alten errichtet werden. Da ein Teil der neuen Anlage auf dem als Aufbereitungsbecken genutzten Grundstück gebaut werde, sei es unvermeidlich gewesen, bereits behandelte Abwässer am Strand Patong, am Strand Tri Trang und über einen Khlong ins Meer fließen zu lassen. Mitarbeiter der Verwaltung sollen zudem überprüfen, ob die Verschmutzung durch Abwässer weitere Ursachen wie Rohrbrüche haben. Ein langer Abschnitt des Strandes Tri Trang wurde von dem Abwasser geschwärzt. Der stechende, üble Geruch hatte Touristen vom nördlichen Ende des Strandes Patong vertrieben.

Tossaporn Chotechuang, Direktor der Umweltabteilung der Krabi-Verwaltung, sagte, sein Büro habe die Genehmigung der Marine zum Bau einer neuen Kläranlage für 6,9 Millionen Baht beantragt. Zwei Behandlungstanks der Kläranlage in Khlong Chak seien erheblich beschädigt, so dass unbehandelte Abwässer in den Khlong und anschließend am Strand Ao Nang ins Meer geflossen seien.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
andreas aichinger 13.02.18 23:44
Es wird jedes Jahr schlimmer !
Ich verbringe seit zwanzig Jahren jedes Jahr zwischen 4 und 8 Wochen an den Stränden Thailands , aktuell war ich in Krabi Anoang , schöne Umgebung, Strand scheußlich, schlimmer als Pattaya, der dieses Jahr aber sauberer war als im Vorjahr, wo ich auch in Khao Lak und Samui, (Lamai und Chaweng) gewesen bin ! Lamai ist das Wasser beim Pavillon Resort gelblich braun und trüb, in Chaweng bei den Mündungen die reine Gülle ! Das Negativ HIGHLIGHT aber ist der Tri Trang Beach in Phuket Patong ! Abgestorbener Meeresboden, dunkelbraune stinkende Brühe am Ende des Strandes, ich habe weltweit sowas grausliches noch nie gesehen ! Alles zubetoniert, abgesperrt und beschildert, als Private Area,( Fotos auf Google Maps),da ist der nördliche Patong Beach ein Wellness Ort ! Hauptursache: es wird zuviel am falschen Ort gebaut, und die Infrastruktur hält nicht mit ! Wäschereien, Werkstätten, Hotels etc. entsorgen am kürzesten Wege ! Schade um so ein schönes Land , einem Teil unserer Welt !
"Khun" Erwin Schindler 13.02.18 16:31
Kläranlage
Hätte man Kläranlagen nicht schon vor 25 Jahren bauen können? Sowie ein funktionierendes Müllsystem mit Verbrennungsanlagen?
LeO-Friedl Paierl 13.02.18 11:49
Da gackern ja die Hühner
wünschenswert wäre es schon, aber das Geld wird nicht reichen. 6,9 Mio Bath sind ein Lachakt. Das wird wohl nicht für eine 3-stufige Anlage reichen, obwohl in diesem heiklen Gebiet eine 4. Stufe sehr empfehlenswert wäre. Nu, emol gucke