Kiatisak Senamuang gibt bei Port FC auf

Archivbild: epa/Rungroj Yongrit
Archivbild: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Nach nur drei Monaten hat Kiatisak Senamuang als Trainer des Port FC das Handtuch geworfen.

Nach der 1-3-Heimniederlage gegen Chonburi FC erklärte „Ziko“ seinen Rücktritt. Diesen hatte er vor dem Spiel angekündigt, sollte sein Team erneut verlieren. In den drei Monaten unter Kiatisak gab es für Port in der Thai League 1 nur einen Sieg bei drei Unentschieden und fünf Niederlagen. Kiatisak Senamuang war im März als Chefcoach der Nationalmannschaft zurückgetreten. Das Traineramt bei Port übernommen hat Jadet Meelarp, der vor Monaten Kiatisak weichen musste und das Team erfolgreich betreut hatte.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.