Kein neuer Vertrag für den Chefcoach?

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die Vertragsverlängerung von Kiatisak Semanuang als Chefcoach der Fußball-Nationalmannschaft ist offenbar nicht gesichert. Weil der einjährige Kontrakt im Februar ausläuft, wollten sich der Vorstand des Fußballverbandes (FAT) und Kiatisak im Januar zusammensetzen.

Ein neuer Vertrag galt als sicher. Doch FAT-Präsident Somyot Poompunmuang kann sich nach einem Bericht der „Bangkok Post“ auch eine andere Lösung vorstellen. Wenn der thailändische Fußball ein höheres Niveau erreichen wolle, seien Änderungen erforderlich, sagte er. Deshalb sei es durchaus möglich, dass der Vertrag mit Kiatisak nicht verlängert werde. Tage später ruderte Somyot zurück: Er habe nie gesagt, Kiatisak zu entlassen. Er habe keine Probleme mit dem 43-Jährigen, der die thailändische Fußball-Nationalmannschaft zum fünften Sieg bei der Südostasienmeisterschaft geführt hat.

Der Chefcoach hat allerdings sein eigenes Ziel, mit den führenden Teams Asiens auf Augenhöhe zu spielen, nicht erreicht. Bei den fünf Spielen in der letzten Runde für die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland 2018 gegen Japan, Australien, Saudi-Arabien, Irak und den Vereinigten Arabischen Emiraten gab es mit dem 2:2 in Bangkok gegen Australien nur einen Punkt. Und im März werden die weiteren Matches gegen Saudi-Arabien (23.) und Japan (28.) wohl kaum zu gewinnen sein.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.
Powered by 12Go Asia system

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.