Inder bestiehlt Ägypter auf Suvarnabhumi

Foto: epa/Lynn Bo Bo
Foto: epa/Lynn Bo Bo

BANGKOK: Die Polizei hat einen jungen Inder verhaftet, der in einer Lounge auf dem Flughafen Suvarnabhumi einen ägyptischen Passagier bestohlen hat.

Der Fluggast wartete in der Lounge im vierten Geschoss in der Nähe des Gate 9 mit seinem Gepäck auf den Start seiner Maschine und war auf dem Stuhl eingenickt. Das Video einer Überwachungskamera zeigt, wie sich der 23 Jahre alte Inder am letzten Samstag gegen 2:15 Uhr von hinten nähert, sich auf einen Stuhl setzt und vorgibt, dort das Akku seines Handy aufzuladen. Wenig später greift er zum Gepäck des Fluggastes, findet eine Tasche mit Bargeld, nimmt das Geld an sich und legt die Tasche wieder zurück in das Gepäckstück. Er verschwindet durch das Gate 8 und lässt sich von einem Taxi zu einem Hotel im Bezirk Silom bringen. Erbeutet hat er 1.600 US-Dollar, 1.560 Dirhams (Banknoten der UAE) und 12.500 Baht. Die Polizei kam dem Dieb über die Auswertung von Überwachungskameras auf die Spur. Der Inder gab bei seiner Vernehmung an, sein Touristenvisum sei abgelaufen und er habe kein Geld mehr, um die Hotelrechnung zu bezahlen und für seinen täglichen Lebensunterhalt. So habe er entschieden, auf dem Flughafen Suvarnabhumi einen Passagier zu bestehlen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Ingo Kerp 06.11.17 12:48
Der Inder wird hoffentlich sofort nicht nur abgeschoben werden, sondern er erhält noch einen Paßeintrag, das er vorerst nicht mehr einreisen darf nach TH.