65 Grundstücke illegal erworben

Archivbild: Jahner
Archivbild: Jahner

SURAT THANI: 65 Grundstücke auf den Inseln Samui und Phangan sollen illegal erworben worden sein.

Surat Thanis Gouverneur Witchawut Jinto führte am Mittwoch Vertreter der Forstbehörde, der Polizei, des Militärs und weiterer staatlicher Agenturen durch das Gebiet. Es sind 48 Areale auf der Koh Samui und 17 auf der Koh Phangan, die in geschützten Waldgebieten oder Nationalparks liegen. Als Beweis für die Eingriffe liegen den Behörden Luftbilder vor. Die Eigentümer der Grundstücke werden jetzt aufgefordert, ihre Besitzurkunden vorzuweisen, ob sie das Land vor dem Jahr 1941 erworben haben. Sollten die Dokumente illegal ausgestellt worden sein, werden Strafverfahren eingeleitet. Als nächsten Schritt hat der Gouverneur einen Ausschuss angekündigt, der die Eingriffe in die Natur untersuchen soll.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Uwe Schönberger 23.01.18 15:11
Hurra, die Insel wird gerettet
"Als nächsten Schritt hat der Gouverneur einen Ausschuss angekündigt, der die Eingriffe in die Natur untersuchen soll" Toll. Schlage als übernächsten Schritt einen Reparaturplanausschuss für Müllverbrennungsanlagen vor.