In Pattaya bröckelt der Putz

Die Infrastruktur benötigt Taten statt Worte, finden Urlauber und Residenten

Wollen das „Qualitätstouristen“ sehen? Seit Monaten hängen Kabel an der Ecke zur Soi 18 in Naklua auf dem Gehweg. Foto: Jahner
Wollen das „Qualitätstouristen“ sehen? Seit Monaten hängen Kabel an der Ecke zur Soi 18 in Naklua auf dem Gehweg. Foto: Jahner

PATTAYA: Familienfreundlich und ein Reiseziel von Weltklasse, so stellen sich die Tourismusbehörde und Regierung Pattaya vor. Um diesem ehrgeizigen Ziel Rechnung zu tragen, werden immer wieder neue Gesetze erlassen, wie die Einführung fester Baht-Buslinien oder sonnenschirmfreie Strände an zwei Tagen pro Woche. Auch mit regelmäßigen Razzien im horizontalen Gewerbe, soll dem Umstand Rechnung getragen werden, die Stadt attraktiver für „Qualitätstouristen“ zu gestalten. Was hingegen die Urlauber von den ehrgeizigen Regulierungen der Obrigkeiten halten, scheint nicht von Interesse zu sein. Dabei wäre den Behörden gut geholfen, wenn sie ein offenes Ohr dafür hätten, was sich die Gäste des Seebads wirklich wünschen oder gar kritisieren. DER FARANG fragte bei Urlaubern und Residenten nach, was sie sie so richtig auf die Palme bringt.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Norbert Kurt Leupi 17.09.17 03:01
Der " Putz " brökelt ,...
aber solange die Fassade noch steht , ist doch alles halb so schlimm! Je älter ich werde, desto mehr verstehe ich , dass es OK ist in meinem Leben so zu leben wie ich es möchte , auch wenn das nicht jeder versteht ! Was nicht passt , soll man ja nicht passend reden , aber wem`s nicht passt , kann ja Pattaya meiden ! Es muss ja nicht alles immer Sinn machen , manchmal reicht es schon ,wenn es einfach nur Spass macht und Spass hatte ich immer im "Seebad " !
Ramin Pur Iranchahr 16.09.17 23:56
kritik im ausland
Wem das nicht gefällt kann ja wo anders leben oder Urlaub machen. ich mag pattaya so wie es und finde es wird schon genug gemacht wie z.B. sukumvit tunnel. der Thai hat schon recht wenn er sich von niemanden was vorschreiben lässt. und wenn ich mir z.b. die soi muslim so anschaue scheinen die meisten selbst dort zufrieden damit
Jürgen Franke 11.09.17 10:12
Mit einem deratigen Foto kann auch ein Land
seine Wertschätzung gegenüber den Touristen dokumentieren. Offensichtlich läßt sich jedoch die Stadtverwaltung durch kritische Äußerungen in keiner Weise beeinflussen.
Michael Muelverstedt 10.09.17 23:07
Auch wenn die Stadtregierung angibt, das Wohl der Touristen im Auge zu haben, negiert sie diese Bemühungen immer wieder und sehr konsequent. Wer will denn zum Beispiel zwei Tage ohne Liege und Schirm am Strand liegen ? KEINER! Und wer will am Stadtstrand inmitten von Ratten und Schmutz Erholung suchen? KEINER! Die Fußgängerampeln funktionieren NIE usw. Die Liste ließe sich leider fast endlos fortsetzen Schade, sehr schade.
P.I.N.O MAERZ 10.09.17 20:03
Ich war
auch schon einige male in pataya, hat mir immer sehr gut gefallen, doch länger als 3- 4 tage ist es in dieser stadt nicht auszuhalten. Qulitätstouristen, was ist das? Bin ich denn kein Qualitätstourist obwohl ich mein Geld da lasse? weil ich nur 3 - 4 tage bleibe?Verstehe das wort nicht Sorry vielleicht bin ich zu dumm, wer kann mich aufklären?